Rock oder Hose?

Hosenrock oder Culotte?

Auf jeden Fall ist es das Schnittmuster Bea aus der FibreMood (12/2020). …

(Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung, indem ich Schnittmuster und Stoff nenne…)

Manchmal finde ich Schnitte im Heft einfach so reizvoll, dass ich Lust habe, sie zu nähen. Auch wenn ich (wie hier) schon ahne, dass da nicht unbedingt ein alltäglich tragbares Lieblingsteil entsteht. Das Nähen verleitet mich zu modischen Experimenten. Ich habe mich schon als Kind gerne verkleidet…

Mit dieser Hose fühlt es sich auch ein bisschen so an. Sie passt, und ist super bequem. Aber das Styling ist irgendwie ungewohnt… Welche Schuhe ziehe ich dazu an? Was trage ich dazu?

Ein Oberteil trage ich auch eher selten “in die Hose gesteckt”… Hier ist es aber nötig. Es sähe sonst sehr unförmig aus. Vor allem würde man die schöne Bundlösung dieser Hose nicht sehen. Der Grund, warum ich die Hose überhaupt nähen wollte!

Hier kann man die Verschlusslösung vielleicht erkennen. Das Vorderteil kann an den seitlichen eingesetzten Taschen aufgeklappt werden.

Ich habe für die Hose einen sehr weichen hochwertigen Breitcord verwendet. Daraus wird aus der Hose ein Kleidungsstück für die Übergangszeit. Für den Sommer zu warm, im Winter nur mit Strumpfhose und Stiefeln denkbar. An der Schuhfrage hänge ich immer noch… Aus einem dünneren Stoff würde die Hose sicher besser fallen.

Egal, ich habe sie hier mal mit einem Shirt nach Burda 6820 kombiniert. Dazu trage ich meinen Strickbolero, den ich hier schon mal vorgestellt habe.

Ich muss noch etwas mit Bea rumprobieren, aber sie bekommt eine Chance!

Derweil lasse ich mich gerne wieder von euren Kreationen beeindrucken. Heute tanzen wir beim Memademittwoch! Hurra!

Adieu und au revoir, Sarah

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

26 Gedanken zu „Rock oder Hose?“

  1. Ich mag deine Experimente sehr (ich traue sie mir nämlich nicht zu), die Hose sieht sehr gemütlich aus. Mit der Kombination hätte ich auch Probleme, aber was enges oben drüber ist schonmal super. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie dir auch aus einem dünnen Sommerstoff super stehen würde! LG Ina

  2. Definitiv sollte Bea eine Chance bekommen, zumal ich dein Styling sehr gelungen finde. Es ist doch auch mal ganz erfrischend, modisch von den gewohnten Pfaden abzuweichen und Neues auszuprobieren.
    Herzliche Grüße von Susanne

  3. Heute können wir Culottevergleich machen. Ich zeige heute auch eine und war so frei, und habe gleich mal deine Überschrift übernommen. Meine Variante ist aber eindeutig für den Sommer und da hoffe ich, ist das mit den Schuhen einfacher. Deine Cord-Variante finde ich gelungen und die funktioniert bestimmt gut mit Strumpfhosen und Stiefeln! Mmmmh, muss ich mir für den Herbst merken.
    Liebe Grüße Christiane

  4. Ich finde Deine Bea sehr gelungen, auch wenn Du vielleicht noch etwas mit ihr fremdelst. Ich habe ja auch eine- reingesteckte Oberteile sind super, aber es geht auch gut mit einem taillenkurzen Pullover. Und Schuhe- ja , immer ein Problem bei Röcken, finde ich, aber Sneakers passen ja immer…
    Dein Styling ist jedenfalls sehr überzeugend, und ich hoffe, daß Deine Bea bald ein Lieblingsteil bei Dir wird!
    LG Barbara

  5. Deine Spontanität hat sich gelohnt, die Culotte steht dir sehr gut, gerade in der Kombination. Manchmal braucht es ein paarmal tragen bis man sich angefreundet hat. so geht es mir oft. Schuhe ds ewige Thema, sprtlich eht immer finde ich. Herzlichst Jeanettte

  6. Gefällt mir richtig gut 🙂 Eine tolle Kombi und so schön in Szene gesetzt. Ich finde den Stand des Stoffes in diesem Fall wirklich passend, macht eine feine A-Linie.

    Liebe Grüße Ute

  7. Hallo Sarah,

    Ich finde die Hose und vor allem den Bund echt klasse. Das ist mal eine ganz neue Option und sieht auch richtig toll aus. Dein Styling ist perfekt. Schmale Oberteile passen auf jeden Fall sehr gut.

    LG Miriam

  8. Liebe Sarah,
    die Bundlösung von Bea ist ja wirklich clever. Gefällt mir gut, wie das ganze Stück. Aber nachdem ich meine Pirkko-Pants so liebe, bin ich wohl in Sachen weiter Culottes ohnehin positiv voreingenommen. Das Styling finde ich auch sehr gelungen – mit Strumpfhose und Sneakern (oder auch den Ballerinas) ist die Culotte auf jeden Fall tauglich für die Übergangszeit.
    Viele Grüße
    Sandra

  9. Liebe Sarah,
    die Bundlösung von Bea ist ja wirklich clever. Gefällt mir gut, wie das ganze Stück. Aber nachdem ich meine Pirkko-Pants so liebe, bin ich wohl in Sachen weiter Culottes ohnehin positiv voreingenommen. Das Styling finde ich auch sehr gelungen – mit Strumpfhose und Sneakern (oder auch den Ballerinas) ist die Culotte auf jeden Fall tauglich für die Übergangszeit.
    Viele Grüße
    Sandra

  10. Die Culotte steht jetzt schon ein paar Jahre hoch im Kurs. Ich finde allerdings auch die Schuhwahl schwierig! Ballerinas gehen allerdings immer!
    LG Monika

  11. Liebe Sarah,
    eine tolle Culotte ist dir da geglückt! Die würde ich glatt nehmen 😉 Auch die Kombi gefällt mir gut. Man kann Culottes mit flachen Schuhen, z. B. Budapestern, Sneaker, aber auch mit Stiefeln kombinieren. Nur die Mitte würde ich nicht unbedingt wählen (also knöchelhohe Schuhe). Wobei dunkle Chucks vielleicht auch gehen würden. Dir viel Freude mit deinem neuen Stück.
    Liebe Grüße
    Tina

  12. Hihi, so geht es mir mit meiner Culotte auch. Enge, reingesteckte Shirts passen auf alle Fälle. Fläche Schuhe finde ich gut dazu.
    Da es ja immer noch ziemlich frisch ist, kannst du deinen neuen Hosenrock gut tragen.

    LG, Heike

  13. Tolle Farben hast du kombiniert und die Fotos sind wieder richtig, richtig schön! Deine Culotte gefällt mir ausgesprochen gut, ich habe auch schon oft überlegt ob ich mir eine Culotte nähe, bin jedoch an der Schuhfrage gescheitert…. die Länge der Culotte macht die Sache nicht einfacher, 3 cm länger oder kürzer und es kommen ganz andere Schuhe in Frage oder eben auch nicht. Dein Ballerinas finde ich passend, zur Länge, zum Breitcord hingegen könnte ich mir eher derbe Schuhe vorstellen….. in jedem Fall muss es Dir gefallen und auf den Fotos siehst Du sehr zufrieden aus. So muss das sein! LG Kuestensocke

  14. Ja, Culottes sind vielleicht gewöhnungsbedürftig, aber sehr bequem. Ich spreche aus Erfarung 😉 Dein Styling gefällt mir gut, Sneakers sehen bestimmt auch gut dazu aus …
    Liebe Grüße von Doro

  15. Ich hab ja schon ein paar dieser Culottes im Schrank und wenn man sich daran gewöhnt hat will man sie nicht mehr missen.
    Du musst das Oberteil nicht unbedingt ganz reinstecken, entweder modisch nur vorne eine Ecke (mein Mann sagt dann zwar es sieht aus als ob man beim Anziehen nicht fertig geworden wäre), ober aber einen engeren kurzen Pullover, oder was ich seit neuerem auch sehr mag ein kastiges kurzes Shirt.
    Schuhe geht alles in was du dich wohlfühlst 😉
    Bei Cord denke ich automatisch noch an Stiefel und dunkle Strümpfe.
    In der Übergangszeit trage ich gerne enganliegende geschnürte Stiefeletten zu meinen Culottes.
    Zu deiner schwarze Culottes wären auch dunkle Sneaker toll. Oder aufällig farbliche die zum Oberteil passen. Einfach mal alles was der Schuhschrank hergibt durchtesten 🙂
    Liebe Grüße
    Elke

  16. Ich finde du hast die Culotte ganz hervorragend kombiniert. Mir gefällt dein Outfit sehr.
    Ich bin ja inzwischen großer Culotte-Fan. Ist einfach praktisch mit kleinem Kind. Da klappt auch auf dem Boden mitalbern prima.
    Viele lieben Grüße Elke

  17. Liebe Sarah, mir gefällts! Aber ich gebe zu, dass auch ich immer noch mit meiner Culotte aus dem letzten sommer etwas fremdele. Allerdings habe ich sie für den Memademay jetzt wieder hervorgeholt und Komplimente bekommen – scheint schon ein besonderes Kleidungsstück zu sein. Dein Hosenrock ist fein geworden, die Bundlösung ein Hingucker, deshalb sind schmale Oberteile wirklich perfekt dazu. Ich trage immer Sneakers oder wenn es wärmer ist Birkenstocks dazu – passt. Probiers aus! Und wie immer herzliche Grüße an den Fotomen – die Bilder sind wieder super und machen so gute Laune.
    Liebe Grüße von Ina

  18. Eigentlich vereint ein Hosenrock das Beste von beidem: praktisch wie eine Hose und elegant wie ein Rock. Nur, daß mir die meisten Schnitte nicht gefallen, aber dieser sieht an dir echt chic aus. LG Gabi

  19. Sarah, ich lieeeebe dieses Outfit! <3 <3 <3
    Ich hab extra nochmal den Originalbeitrag vom Strickbolero angeschaut, der mir gar nicht in Erinnerung geblieben war – so gestylt wie hier find ich ihn mega. Je nach Pose kann man wirklich nicht genau sagen, ob Rock oder Hose – aber ist das nicht auch egal? Ich hoffe du gewöhnst dich an den Look, sieht wirklich super aus!

  20. Hallo Sarah,
    einfach toll geworden, deine Culotte. Ich habe mich auch erst letzten Sommer daran getraut und vorher immer gedacht, sie wären nichts für mich. Was soll ich sagen – es sind meine zwei meist getragenen Hosen geworden weil sie so super bequem sind und ich mich trotzdem immer “angezogen” fühle darin. Gib ihr auf jeden Fall mehr als eine Chance, denn sie sieht super an dir aus. Übrigens finde ich, dass der etwas festere Stoff sich zu den Falten sehr gut macht – dann ist es halt eine Hose für die kühleren Tage (im Winter mit Strumpfhose und Stiefeln stelle ich mir auch super vor).
    Liebe Grüße
    Inga

  21. Breitcord – an diesen Stoff hätte ich wegen des Falls bei einem Hosenrock nicht als Erstes gedacht. Das Ergebnis gefällt mir aber sehr! Ich würde ihn eher an kühleren Tagen mit Stümpfen und Boots tragen. LG Manuela

  22. Also ich finde die Kombi sehr gelungen. Und wenn du in der kälteren Jahreszeit eine dickere Strumpfhose dazuanziehst, dann trägst du Ballerina dazu!

    Gruß Marion

  23. Ich stimme meinen Vorschreiberinnen zu, die Culotte schaut toll aus und Du hast sie ausgesprochen toll kombiniert. Deine Schuhwahl finde ich sehr passend. Trotz aller Komplimente musst Du Dich mit dieser Art der Kleidung wohl fühlen, vielleicht werdet ihr doch noch beste Freunde. ich bin gespannt, ob ich noch mehr solche Culottes bei Dir sehen werde.
    Bei Anderen mag ich Culottes sehr gern, für mich “Zwerg” erscheint es nicht ein geeignetes Kleidungsstück zu sein.

    LG
    Sandra

    1. Liebe Sarah,
      Du und deine Culotte ihr harmoniert hervorragend! Das Seltsame an Culottes ist ja, dass sie an allen anderen Frauen Klasse aussehen, nur an einem selbst irgendwie nicht. Daher verstehe ich dein fremdeln. Lass dir sagen, du gehörst ganz eindeutig zu den anderen Frauen 😅.

      Breitcord dürfte bei den aktuellen Temperaturen bei dir sicher nicht so hoch im Kurs stehen aber ich bin schon jetzt gespannt darauf, welche hinreißenden Oberteile du uns um Herbst zu dieser grandiosen Culotte präsentieren wirst!

      Liebe Grüße,
      Sam

Schreibe einen Kommentar zu Gabi - langer-faden Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.