2 Oberteile

“Zu den Hosen braucht es Blusen…”

(Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung, da ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne… )

Die Analyse meiner Alltagsgarderobe ergab: Ich trage überwiegend Hosen. Um so mehr, als ich jetzt auch in meiner eigenen Kleidung arbeite. Ich bin fleißig am Thema Jeans, so viel sei verraten…

Wenn ich Hosen nähe rechtfertigt das natürlich auch passende Oberteile… Hier also meine neue Bluse.. Nach einem Schnitt aus der FashionStyle 11, 2020. Der Schnitt ähnelt im Aufbau dem meines Weihnachtskleides.

Der Stoff ist ein schlichter Hemdenstoff von Karstadt. Die Knöpfe sind Lockdownbedingt eine bunte Mischung aus der Knopfkiste. Eigentlich eine Notlösung, aber jetzt gefällt es mir sehr gut.

Ansonsten mag ich die kleinen Details, wie die Raffung an den Ärmeln mit kleinen Schlitzen, Die Passe und die Raffung mit einem Gummiband im Rückenteil. Sie passt perfekt auch unter Strickjacken und wird gerne getragen! Genäht in Größe 36.

Zweite Bluse ist Bonnie aus Fibremood 12. Ich habe sie zuerst aus einer schönen stonewashed Viskose genäht. Anschließend habe ich mich total geärgert, dass ich nicht die Erfahrungsberichte im Netz gelesen habe…

Der Schnitt fällt total klein aus. Größe 36 war an den Schultern viel zu schmal. Ich habe also die Ärmel rausgetrennt, die Armausschnitte eingefasst, und ein Top daraus gemacht. Das wird im Sommer sicher getragen…

Ich wollte jedoch unbedingt ein Bonnie Top haben. Mit diesem schönen Viskose Twill von Snaply hab ich sie dann nochmal in Größe 40 genäht. Und alles passt.

Die speziellen Ärmel haben unten genähte Falten. Von der Länge her passen sie grade noch unter eine etwas geshoppte Strickjacke. Ich würde sie aber nächstes mal etwas verlängern.

Was Bonnie noch besonders macht, ist der schöne U-Bootausschnitt und ein eleganter Schlitz im Rückendekolleté…

Der Stoff fällt ganz herrlich. Leider ist er auch sehr knitteranfällig. Viskose halt…

Beide Blusen würde ich jederzeit wieder nähen.

Wir waren auf einen Sonntag zum Fotografieren in der City Nord in Hamburg. Dieser “Bürostadtteil”, der in den 60er Jahren entstand, ist schon sehr besonders.

Vor 20 Jahren habe ich da am Überseering meine Ausbildung gemacht… In den letzten Jahren hat sich die City Nord wieder stark verändert! Ein Spaziergang lohnt sich. Am Wochenende trifft man kaum einen Menschen dort!

Damit ein kleiner Gruß, und bis nächste Woche!

Sarah

Showmewhatyoulove

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

7 Gedanken zu „2 Oberteile“

  1. Beide Tops sind voll hübsch, aber ich glaueb ich bin in Bonnie verliebt! Der Stoff ist wirklich schön. Es freut mich, dass dir der zweite Versuch doch so schön gelungen ist.
    Bin gespannt was du nächstes Woche zu präsentieren hast… sehe ich eine Jeanshose in meiner Glaskugel. ;P
    LG Sue

  2. Beide Schnitte haben sehr schöne Details und du hast sie ganz wunderbar umgesetzt.
    Die bunte Knopfleiste an der rosa Bluse finde ich richtig klasse.
    Das Bonni Top muss ja wirklich winzig ausfallen, wenn du Größe 40 beim Zweitversuch brauchtest.
    Herzliche Grüße von Susanne

  3. Wow, die Bonnie ist super schön – vor allem die Farbe find ich ganz toll. Sehr ärgerlich mit der Größe, aber gut dass du noch was vom schönen Stoff retten konntest…

  4. Hallo Sarah, beide Blusen sehen auf ihre individuelle Art super aus. Die erste hat die gewisse Eleganz und die rosa Bluse mit der Rückenpasse und dem Gummizug hat auch etwas besonderes. Ich kann verstehen, wenn Du beide nochmals aus einem anderen Stoff nähst. Blusen hat man nie genug 😉😆

  5. Liebe Sarah,

    was für wahnsinnig schöne Blusen. Die Stoffe, die Schnitte – einfach klasse und tatsächlich vielseitig einsetzbar. Mir gefällt die Bonnie ein kleines bisschen besser, das mag v.a. an der Stoff-Farbe liegen. Ich hoffe, ich schaffe es irgendwann auch, so tolle Kleidungsstücke selbst zu nähen. Ihr alle, die ihr mir so viele Jahre voraus seid, seid auf jeden Fall ein echter Antrieb und eine super Motivation.
    DANKE!

    LG Miriam

  6. Zwei schöne, interessante Blusen! Viscosewebstoff habe ich jetzt auch gerade am Start, eine neue Erfahrung. Bonnie soll wie ich gesehen habe anders sitzen, mit einem weiter innen liegenden Schulterpunkt. Das ist ungewohnt. Man kann daher nicht sagen, der Schnitt fiele klein aus. Deine Version ist sicher mindestens ebenso angenehm tragbar und man muss ja nicht jede Mode mitmachen. Sehr schön jedenfalls! Regina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.