Pink Memories

mit dem neuen Strickpulli

in den Herbst…

(Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung, da ich Strickmuster und Quellen benenne…)

Nach dem Frühlingsstricken habe ich diesen Pulli angeschlagen.

Zwischenzeitlich hat mich im Sommer allerdings die Lust verlassen… Zum nahenden Herbst habe ich mich aufgerafft, und vor zwei Wochen die Ärmel fertig gestrickt.

Das Garn ist relativ dick, der Pulli mit Nadelstärke 3,75 eigentlich schnell gestrickt… Die Anleitung ist von Isabell Kraemer. Ich habe sie als Paket mit passender Wolle (Sandnes Garn, Smart) bei Kuschelfein Maschendesign bestellt. In dem Paket waren 14 Knäuel vorgesehen, 5 Knäuel sind allerdings übrig geblieben…

Es war nur ein Knäuel in der Kontrastfarbe für die Ärmel, das hat gerade so gereicht. Von der Farbe war ich erst etwas enttäuscht, wie es bei Onlinekäufen halt mal so ist.

Ich hatte mir die Farbe etwas Bonbonmäßiger vorgestellt, inzwischen mag ich das dunklere altrosa ganz gerne! Der Kontrast an den Ärmeln hätte etwas geringer seien können, aber sagen wir einfach: Das soll so! Auch fand ich die Wolle erst etwas “sperrig” – Ich konnte mir lange nicht vorstellen, dass es zu einem tragbaren Ergebnis kommt:

Bei unserer Ferienwoche an dänemarks Nordseestrand hat sich der Pulli allerdings schon zum Dauerbrenner entwickelt!

Pink Memories wird als Raglan nahtlos von oben nach unten gestrickt. Die Länge von Ärmeln und Rumpf kann so gut überprüft und angepasst werden. Dadurch, dass das Vorderteil in kraus rechts, und der Rest glatt rechts gestrickt wird, entsteht ein kleiner “vokuhila” Effekt. Gefällt mir, ebenso wie die kleine aufgestezte Tasche an der rechten Unterseite. 

So weit oben im Norden ist die Sonne schnell verschwunden, und dann hab ich es immer noch kuschelig warm!

Ansonsten bin ich mit der Anleitung gut zurecht gekommen. Wenn man Fragen hat, wird man von Kuschelfein Maschendesign auch beraten. Ich habe Größe M gestrickt, und nichts geändert.

Inzwischen habe ich schon das nächste Projekt auf den Nadeln – ein Winterfell Cardigan. Ich stricke dabei mit “Bayak” von Pascuali – Das fühlt sich an, wie ein “Hauch von Nichts”  gegen das dickere Sandnes Garn… (Yakwolle und Viskose fühlt sich natürlich ganz anders an, als 100% Schaf…) Da ich immer azyklisch zu den Jahreszeiten stricke, ist die Jacke dann wahrscheinlich zum Frühling fertig…

Derweil hoffe ich, ihr habt auch gute und gesunde Herbstwochen! Ich freue mich auf die monatliche Inspiration beim MeMadeMittwoch…

Makt det godt!

Hej Hej, Sarah

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

28 Gedanken zu „Pink Memories“

  1. Wenn es im Sommer richtig warm ist, mag ich auch keine Kuschelwolle verstricken und du hast dein Projekt ja nun zeitlich perfekt beendet.
    Der Pulli sieht klasse aus und mir gefällt sehr der Effekt an den Ärmeln durch die andersfarbige Wolle; sieht von weitem so aus, als hättest du Ärmelstulpen an; jedenfalls ein toller Hingucker.
    Herzliche Grüße von Susanne

  2. Ich freue mich, dass du dich mit dem Pulli doch anfreunden konntest!
    Bin gespannt auf den Winterfell. Die Farbe ist schon mal toll!!
    <3 <3 Sue

  3. Ein sauschönes Teil! Ich bin neulich im Onlinehandel um einen ganz ähnlichen Pulli herumgeschlichen (Colourblockliebe!), habe mir den Kauf ob des saftigen Preises allerdings versagt. Und jetzt kommst Du und verführst zum Selbermachen… zum Glück läuft sich der Herbst gerade erst warm!

    Herzlich:
    Charlotte

  4. So schön, dein Pulli! Ich hatte diese Anleitung auch schon im Auge, fand den Pulli aber dann ein bisschen langweilig – was du nun mit deiner Vorstellung und der Farbkombi komplett widerlegst. Besonders schön finde ich ja die aufgesetzte Tasche …
    Liebe Grüße von Doro

  5. Der Pulli ist richtig schön geworden, gut, dass du die Nadeln wieder aufgenommen hast 😉 Ich finde die Tasche ist ein Hingucker, genau wie die unterschiedliche Art zu Stricken (Vorderteil kraus rechts und Rückteil und Ärmel glatt rechts). Ich mag die Farbe!

    Kann man eigentlich einen Pulli auch von unten nach oben stricken?

  6. Von den Zweifeln auf dem Weg sieht man beim Endergebnis aber gar nichts mehr. Der Pulli ist ja mal richtig schön geworden! Ich mag den Kontrast an den Ärmeln und die Tasche gern. Sieht richtig schön kuschelig aus, genau das richtige für den Abend.
    Liebe Grüße
    Jenny

  7. Der Pulli sieht sehr schön und kuschelig aus. Die Farbkombi finde ich toll. Nur schade, dass von der einen Farbe so viel über ist und die andere gerade so gereicht hat. Der Winterfell Cardigan sieht auch toll aus – zumindest der schon gemachte Anfang.
    LG Nadine

  8. Ui, ist der Pulli schön, das ist wieder mal so ein Teil, das ich dir glatt aus dem Schrank klauen könnte:-))Ich finde ja die Farben sehr schön, das Altrosa steht Dir wunderbar. Und wie witzig mit dieser Tasche am Saum, so ein hübsches Detail!
    LG Barbara

  9. Hallo Sarah,

    der Pullover ist ein Wahnsinnsteil!! Auch wenn die Farbe nicht wie erwartet ist, steht sie Dir doch wirklich super. Mir gefällt besonders der zweifarbige Ärmel und die angestrickte Tasche. Sehr interessant finde ich ebenfalls, das Vorder- und Rückenteil nicht im gleichen Muster gestrickt sind.
    Bestimmt ist dies ein tolles Kuschelteil.

    LG
    Sandra

  10. Toller Pulli und ich mag ganz besonders die zurückhaltene Farbe! die steht Dir prima zu Gesicht und lässt Raum für Schal oder Schmuck. Die Tasche am Saum ist ein cooles Desing – bin hin und weg. Tolle Fotos vom Strand mit Drachensteigen – perfekt Herbststimmung. LG Kuestensocke

  11. In dem Vorschaubild habe ich dich überhaupt nicht erkannt. :-)) Umso mehr freue ich mich über die wahnsinnig tollen Fotos. Der Pullover ist natürlich auch wieder einmal der Knaller, wenngleich aus einer eher dezenten Farbe gestrickt. Ich frage mich ja immer, wo und wie du diese tollen Strickmuster findest. LG Carola

  12. Tolle Farbe, die dir ganz wunderbar steht! Ich würde ja aus den 5 verbleibenden Knäueln noch passenden Accessoires machen, XL-Schal, Ohrenwärmer, Fäustlinge…. obwohl ich es ja schon etwas unverschämt finde, so viel mehr in das Kit zu packen, als man eigentlich braucht. Kostet ja auch alles Geld….

  13. Toller Pulli! Ich finde, die Proportionen der Kontrastfarbe an den Ärmeln sind gerade richtig. Verwendest du die Tasche auch? Das azyklische Stricken (von Hand 😉 ) mache ich auch so…
    LG, Bettina

  14. Ach, Ihr Strickerinnen… Wenn ich ein so feines Teil wie bei Dir sehe, dann beneide ich Euch, um diese Handarbeit. Dein Pulli gefällt mir sehr und Ihr habt ihn wieder wunderbar in Szene gesetzt. Die Farbe passt genial, finde ich. Ich wünsche Dir einen schönen Herbst und viele Gelegenheiten, den -Pulli und Deine anderen Stricksachen zu tragen.
    Liebe Grüße
    Ina

  15. Ich finde, das Altrosa steht dir ganz wunderbar und der Pullover ist super schön geworden! Vielen Dank auch für die Aufnahmen der besonderen Design-Details. Die Tasche und den Wechsel zwischen den Kraus-rechts und Glatt-rechts gestrickten Maschen finde ich total genial! Meine Strick-Liste wächst und wächst. *seufz* 😉 Liebe Grüße von Wiebke

  16. Man kann ja gar nicht so schnell stricken, wie man bei Dir neue Ideen findet. Dein Pullover steht Dir sehr gut, insbesondere die Farbe ist genial. Würde mir auf Anhieb auch super gefallen. Interessant fand ich Deine Gedanken über die Wolle während des Strickens, aber Dein Ergebnis ist doch sehr zufriedenstellend.
    LG vom Garnkistlein

  17. So ein schöner Pulli! Das kraus rechts Vorderteil und die Tasche haben es mir sehr angetan. Und die Farbe finde ich auch toll. Aus den 5 Knäuel kann man sicher noch was schönes machen 😊.
    Liebe Grüße
    Katharina

  18. Hey kære Sarah, smuk, smuk, smuk! Jetzt kann ich deinen Kommentar noch besser einordnen 😉
    Erstmal muss ich sagen, dass ich deine Bilder unglaublich schön und stimmungsvoll finde! Und dass ich mehr als begeistert von deinem Pulli bin 🙂 Ich bin ja großer Fan von schlichten Designs mit schönen Details – und davon hat dieser Pulli ja einige! Die Anleitungen von Isabell Kraemer mag ich sehr und ich hab mir diese gleich mal als Favourit markiert. Danke für die schöne Inspiration!
    Dein neues Projekt sieht auch schon sehr vielversprechend aus!
    Hey hey!
    Christiane

  19. Liebe Sarah,
    von deinem Pullover bin ich ganz begeistert. Von dem “angeblichen” Set irgendwie so gar nicht. Man bekommt ja gar keine Bilder und Farbvorschläge welche Farben super zusammen passen würden. Die Wolle selber hat keine Angaben woraus sie besteht, woher sie kommt (evtl auch übersehen), Die Farbnamen könnten langweiliger nicht sein. Evtl bin ich da sehr verwöhnt von anderen Herstellern die das liebevoller gestalten?? Ich weiß es ist nicht wichtig, aber ich suche mir lieber “Karamell” oder “Nebel” aus, als 2498…. 😉
    Das Strickmuster finde ich aber originell. Das Zusammenspiel aus Vorderteil, Ärmel, Tasche, Bündchen, ein wenig Kontrastfarbe… Das alles gefällt mir richtig gut!
    Ich hoffe sehr, dass die Wolle sich am fertigen Pullover inzwischen toll anfühlt! Sieht auf jeden Fall super aus!
    Viele Grüße,
    Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.