WKSA 2018 – Eine tolle Aktion!!!

Ich bin sehr glücklich, dass es dieses Jahr wieder einen Sew-Along zu Weihnachten gibt…

(Dieser Beitrag enthält Werbung, indem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne…)

Es ist das dritte Jahr, dass ich Teil dieser schönen Tradition zu Weihnachten werden kann. Mein Weihnachtsfest wird dadurch deutlich weihnachtlicher und festlicher (nicht nur durch die genähten Kleider). Und es kommt eine richtig feierliche Stimmung – spätestens beim Finale auf! Wie die Kinder sich über ihre Adventskalender, so freue ich mich auf meine „Türchen“, die sich in den nächsten Wochen öffnen werden!!! Vielen Dank an das Team des MMM! Das gemeinsame Nähen der festlichen Kleidung hat wirklich etwas sehr Verbindendes…

Beim heutigen ersten Treffen geht es um die Inspiration und einen Rückblick…

Simplicity 7717, genäht

Meine beiden Kleider aus 2017 und 2016 waren sehr festlich, und ich damit sehr glücklich… Das blaue Kleid habe ich schon ziemlich oft bei Feierlichkeiten getragen.

Burda Kleid 7080 genäht

Dieses Jahr soll es wieder festlich werden, aber ich versuche mich mal an einer Kombi: Rock und Oberteil. Den Stoff habe ich schon. Gekauft bei Mahler Stoffe – Im Rahmen der Stoffe-Shopping Gruppe beim Hamburger Nähbloggertreffen (letztes Wochenende).

Ein toller Stoff: rot/schwarze große Blüten, mit silbernen Fäden durchwebt… 35 Euro der Meter! Dazu Jersey mit dezenten silbernen Pünktchen, für ein passendes Oberteil. Bezüglich des Oberteils bin ich noch ratlos, aber vielleicht tut es ein einfacher Shirt-Schnitt… Das Oberteil müsste wahrscheinlich im Rock getragen werden, darf also nicht zu schlabberig sitzen?

Diese drei Röcke aus der FashionStyle finde ich schön, und sie scheinen aus ähnlichem Stoff gut zu funktionieren. Den blauen Rock rechts im Bild, mit dem hohen Bund fand ich besonders spannend. Bei dem teuren Stoff wollte ich lieber auf Nummer sicher gehen, und habe gestern ein Probemodell genäht…. Gut, denn jetzt will ich den Rock nicht mehr…

Macht nichts, denn dieser Rock aus der FashionStyle 11/2017 ist auch toll. Ein ausgestelltes Modell mit einer Tallienblende aus zwei dreieckigen Stoffteilen und hinten einem spitz zulaufenden Stoffteil. Sowohl vorne als auch hinten verlaufen Falten und der Rock bekommt ein Futter…

Jetzt heißt es also Schnitt abpausen, Zuschneiden, die komplizierte Anleitung bezüglich der Falten und des besonderen Formbundes verstehen! Auf ein weiteres Probeteil habe ich irgendwie keine Lust mehr… (Außerdem brauche ich das Outfit eigentlich schon eine Woche vor Weihnachten…)

Also: Augen auf und durch! 

Ich bin sehr gespannt auf all die anderen Projekte! Ab morgen ist Deko-Woche, da kommt doch Stimmung auf!!!

Vorfreudige Grüße, Sarah

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

20 Gedanken zu „WKSA 2018 – Eine tolle Aktion!!!“

  1. Ha, den Rote-Blüten-Stoff kenne ich doch! Das wird ein toller Rock. Und das Oberteil sollte in der Tat was schmal geschnittenes sein und ganz schlicht, damit es dem Rock nicht die Schau stielt. Na dann mal los…
    „Dekowoche“ finde ich gut. Bei uns heißt das „Männel wecken“ und ich freue mich schon drauf.
    Liebe Grüße von Ina

  2. Das wird ein Festrock bei diesem tollen Stoff. Für das Oberteil würde ich auf jeden Fall einen ganz einfachen engen Shirtshnitt nehmen, mit einer schönen Ausschnittform. Das wird toll.
    Liebe Grüße
    Sylvia

  3. Da hast du aber planmäßig eingekauft! Ein Rock aus dem Blumenstoff kann nur toll werden – hoffentlich ist die Anleitung dazu nicht so übersichtlich wie bei meiner Hose fürs Bloggertreffen.
    Die Fotos der Vorjahreskleider sind ja super, umso mehr, da ich nun eine Ahnung habe, wie sie entstanden sind 🙂
    Viel Erfolg, Sandra

  4. Die Stoffe sind wirklich sehr edel und genau das Richtige für ein Weihnachtsoutfit. In Punkto Jersey-Oberteil fällt mir das Wickelshirt aus der Burda ein, das ich kürzlich genäht habe.
    Frohes Schaffen! Julia

  5. Was für ein spektakulärer Stoff! Wow!
    Vielleicht habe ich es auch überlesen, was das Problem war … Warum willst Du denn den Rock mit dem hohen Bund nach dem Probemodell nicht mehr? Weil gut schaut er ja auf dem Foto aus … Eine gute Idee, einen Rock und ein Oberteil anstelle eines Kleides zu nähen, hätte zumindest bei mir mehr Alltagspotential. LG Manuela

  6. Hallo Sarah,

    die Stoffe sehen schon mal traumhaft aus, ich bin jetzt schon auf das Finale gespannt.
    Den li. Rock finde ich auch echt schick, der könnte mir auch sehr gut gefallen.
    Ich selbst bin noch auf Ideensuche, da ich schon gerne mitmachen würde…
    Liebe Grüße,
    Sandra

  7. Hey Sarah, bin gespannt wie dein Outfit am Ende aussehen wird. Ich hab jetzt auf einmal auch das Verlangen ein Glitzeroberteil zu nähen 😀 Nimm doch für das Oberteil eine Liv von Pattydoo, sitzt körpernah und passt sicher zu dem Rock.
    LG, Jenny

  8. wow, das sind ja tolle Stoffe, auch deine letzten beiden Weihnachtskleider mag ich sehr.

    bei mir haben sich die schicken Kleider eher nicht bewährt, weil ich einfach zu wenig Gelegenheiten habe, sie zu tragen, deshalb bin ich eher zu alltagstauglicheren übergegangen.

    danke auch für deinen lieben Kommentar bei mir!

    LG
    sjoe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.