Top! Mit Streifen.

Selbst gestrickt, ganz einfach, ohne Anleitung…

Mit Wolle kann man echt viel machen
Kleider, Socken und so Sachen.
Modisch schick und ganz leger
komm ich in gestrickt daher.
Mein Pulli ist ein Unikat
weil den nämlich keiner hat.
 
 
(Dieser Beitrag könnte Werbung enthalten, weil ich euch sage, welche Wolle ich verwendet habe…)
 

 

Nämlich Ricco Wolle: Essentials  Cotton silk cashmere… In der Zusammensetzung: 75% Baumwolle, 15% Seide, 10% Kaschmir. Ein Träumchen sage ich euch! Es hat sich herrlich gestrickt und fühlt sich großartig an! Ich habe ca. 6 Knäul verbraucht.

In dieser Zusammensetzung war die Wolle natürlich nicht grade ein Schnäppchen… Um so mehr ärgerte mich folgende kleine Anekdote: Nach mehreren Wochen Strickzeit habe ich das fertige Teil gebadet und in Ermangelung von Platz, im Badezimmer auf dem Fußboden sorgfältig zum Trocknen ausgebreitet…  Irgendjemand (ich?) hat dann in geistiger Umnachtung leider den Wäscheständer darauf gestellt. Woraufhin das Vorderteil eine feine, senkrecht verlaufende Rostlinie zierte. Ah, Anfall!!! Ich habe einiges probiert, aber zumindest ich sehe sie noch. Bei genauerem betrachten…

Zu meinem Vorgehen… Ich habe in Runden gestrickt, am Saum angefangen. Das Bündchen im Perlmuster. Für eine leichte Tallierung habe ich an beiden Seiten 3 Mal eine Masche im Abstand von 5 cm abgenommen. In 44 cm Gesamthöhe habe ich in Vorder- und Rückenteil unterbrochen. Ohne Abnahmen an den Armausschnitten weiter nach oben gestrickt. Einfach ein Rechteck.

Ich wollte einen U-Bootausschnitt und hatte keine Ahnung wie. Erster Versuch, in 60 cm Gesamthöhe habe ich die äußeren 18 Maschen auf beiden Seiten einfach zusammen abgekettet. Das hat mich schon überzeugt und ich habe da nicht weiter ausprobiert.

Meine Maschenprobe ergab 10 cm gleich 20 Maschen mit Nadelstärke 4. Bei einer Gesamtbreite des Tops von 48 cm habe ich also zu Beginn 192 Maschen angeschlagen… Oh ich hasse Mathematik, zuletzt bin ich nie über einen Anwesenheitspunkt hinausgekommen und war so unendlich froh, dieses Fach irgendwann abwählen zu können… 😉 Für dieses echt einfach zu strickende Top hat es grade noch gereicht!

Ein gutes Projekt für die Bahn und den Weg zur Arbeit! Über lange Strecken gab es nichts auszurechnen oder nachzudenken… Einfach meditatives Stricken, glatt rechts, mit schöner Wolle! Und zumindestens die Streifen bringen etwas Abwechslung. Das Ergebnis ist tragbar, ich bin froh!

In diesem Sinne hoffe ich Inspiration geben zu können, das ist auf jeden Fall anfängertauglich!

Das war übrigens das zweite Projekt, im Rahmen des SJKAL beim MMM. Hier seht ihr die entstandenen Werke. Beim Finale der Herzen bin ich dann hoffentlich mit Projekt drei auch noch dabei…

Seid alle ganz herzlich gegrüßt! Ich glaube ich muss jetzt wieder an die Stricknadeln…

Eure Sarah

DufürDichamDonnerstag

Sewlala

Ergänzung: Das Top ist nicht extrem luftig, aber mit Baumwoll-Seidemischung auch nicht übermäßig warm. Für mich genau richtig, da ich mir immer zweimal überlege, ob es warm genug ist, um etwas auszuziehen… Mir reicht es oft schon, wenn an die Arme Luft kommt. Wem schnell zu warm ist, der sollte sich allerdings doch eher etwas luftigeres stricken oder häkeln… huhu!

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

4 Gedanken zu „Top! Mit Streifen.“

  1. Ich sehe keine Rostlinie! Alles gut! Das Top ist sehr hübsch geworden, die beiden Farben zusammen gefallen mir sehr gut und sitzen tut das Top auch sehr hübsch 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.