Sommerhose und Shirt

Das schöne sommerliche Wetter hat mich …

schon im Juni dazu gebracht, ein weiteres Sommerset zu nähen!

(Dieser Beitrag enthält wahrscheinlich Werbung)

Die April Ausgabe der Burda war für mich echt der Hit. Ich zeige hiermit den 4 Schnitt, den ich daraus genäht habe. Und zwei weitere könnte ich mir noch gut vorstellen…. Das gibt es nicht so oft bei einem Heft. Das ist jetzt also die Hose 111.

Eine luftige Hose ohne Bund, aber mit Abnähern oben. Mir war ehrlich gesagt nicht so genau klar, wie das funktioniert. Und weil ich eh nicht genug Stoff (übrigens von Karstadt…) hatte, hab ich improvisiert! Also für den angedachten inneren Beleg hat es nicht mehr gereicht und daher habe ich innen ein Schrägband angebracht. Nicht im Sinne des Erfinders, aber funktioniert.

Die Abnäher und der Reißverschluss mit Untertritt ist original. Eigentlich endet die Hose in Höhe der Knöchel, ich habe aber etwas verlängert. Daher fehlte wohl auch das Stück für den Beleg oben, hmmm. Mit der, durch den sehr dünnen Stoff, lüftigen Hose bin ich aber ganz zufrieden.

Die rückwärtige Taschenklappe ist nur Zierde aber zwei Eingriffstaschen vorne sind für mich ausreichend. Nicht ganz so erfolgreich die Story für das Oberteil. Da ärgert es mich etwas für den schönen Stoff (ebenfalls Karstadt)…

Der schnitt ist aus der Nähtrends 7/2018 – Rosa Bluse 20. Ein weiterer Schnitt aus dem Heft hatte sich auch schon als Flopp erwiesen, also da werde ich jetzt sicher erstmal vorsichtig sein… Also, was stört mich? Die kleinste Größe habe ich gewählt, aber das Ergebnis scheint mir immer noch riesig. Dabei habe ich seitlich schon die Nahtzugabe weggelassen.

Der Schlitz vorne reichte mir quasi bis zum Bauchnabel. Ich habe daher die Knöpfe angebracht und von Hand noch mit ein paar Stichen fixiert. Die Ärmel schließen mit einer breiten Manschette ab.

Der untere Saum verläuft rund. Alles ganz hübsche Details, aber so richtig haut es mich nicht um. Am ehesten noch mit einem Bindeband auf Figur gebracht aber dafür ist die Bluse eigentlich zu kurz.

Egal, Gedanklich bin ich eh schon wieder bei ganz anderen Projekten, ihr kennt das…  Ich winke an dieser Stelle freudig in die Runde: Und sprinte los, um mich bei euch umzuschauen!

Sarah

sewlala

showmewhatyoulove

DFDAD

Handmadeontuesdays

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

8 Gedanken zu „Sommerhose und Shirt“

  1. Liebe Sarah, die Hose ist supercool und ich hätte Lust, mir auch so ein Teil zu nähen. Scheitert momentan am Stoff, den Schnitt hätte ich nachdem ich die Aprilburda nachgestellt habe, weil Du und andere so begeistert vom Heft waren. Ja und das Shirt – der Stoff fällt sehr schön aber es ist zu groß. Die schöne Rückenansicht verrutscht dadurch auch etwas – Schade. Allerdings bei den momentanen Temperaturen können die Stoffe ja nicht weit genug vom Körper entfernt sein und Weite bringt Durchzug 😉 Liebe Grüße von Ina

  2. Also ich mag Deine luftigen Sommersachen. Möglicherweise passt die Bluse besser zu einer enger anliegenden Hose? Das ist nicht mehr luftig, ich weiß, aber vielleicht geht auch eine kurze Hose?

    Die Knopf-Lösung finde ich jedenfalls sehr passend gewählt und auch die Innenversäuberung der Hose schaut sehr gut aus. Wenn Du mir erzählt hättest, das muss so, dann hätte ich das geglaubt.

    Die Hose ist wahrscheinlich ultimativ zu allem kombinierbar, was geht. Auch wenn Gummibund-Hosen einfacher zu nähen sind, so fängt für mich eine richtige Hose mit einem zu öffnenden „Einstieg“ an. Bevor ich mir die La Taissa Hose aus Leinen genäht habe, wäre Dein Modell genau mein Wunsch gewesen!

    Sommerliche Grüße
    Stef

  3. Ach Mensch, das find ich auch immer sowas von ärgerlich, wenn die Schnittmuster nicht funktionieren und man viel Aufwand reinstecken muss, damit was Tragbares dabei rauskommt. Oversize ist trendy, dann muss das halt so! Aber die Hose ist ein Volltreffer! Innenbelege am Bund mache ich öfter schonmal einfach aus anderen Stoffen, wenn das Material zu knapp ist. Ein Beleg mit Bügeleinlage gibt dem bundlosen Abschluss mehr Stabilität.

  4. Wie Stef schon schrieb, dachte ich auch gleich: Ist doch ein schönes Shirt, passt besser zu einer enganliegenden Hose.
    Weite Hose, weites Shirt verdeckt eben total die Figur. Gib dem Shirt doch noch ein Versuch mit einem anderen Unterteil 😉
    Sehr schönes Hose!
    Ina

  5. Ah! Das ist der Schnitt, den ich gesucht habe ohne es zu wissen. Genau so eine luftige Sommerhose möchte ich mir aus einem wunderbaren grünen Stoff nähen, der mich letztens angelacht hat. Danke für den Schnittmustertipp! Die Bluse ist oversized, vielleicht war das sogar im Sinne der Erfinderin, aber auf Figur gebracht gefällt sie mir persönlich auch am besten. lg, Gabi

  6. Die Hose passt dir sehr gut und ich hab sie mir jetzt auch mal vermerkt. Hm so Nähprojekte wie deine Bluse hab ich auch zur Genüge, aber das stimmt, ich kann mich meist auch nicht lang ärgern, da ich schon wieder beim nächsten sitze. Und so muss es halt auch manchmal sein, sonst lernt man nix dazu 😉

    LG Karin

  7. Huhu Sarah,

    Deine sommerliche Kombi schaut super aus, chic und lässig 🙂 Genau das, was man bei diesen Temperaturen braucht. Das der Shirtschnitt so groß ausfällt, ist sehr schade… allerdings ist Oversize gerade im Trend 🙂

    LG
    Sandra

  8. Tolles Outfit. Ich mag sogar die übergroße Bluse. Also da wo du die Arme ausbreitest sieht das irgendwie gut „oversized“ aus. Von hinten finde ich den Stoffüberschuss aber auch zu doll. Hm… Aber vielleicht soll das auch so, das weiß man ja nicht… Die Hose ist aber durchweg cool, und steht dir sehr gut!
    Viele Grüße,
    Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.