Hosensommer oder Sommerhose?

Burda Haremshose 109 aus 7/2010 genäht

Irgendwie nähe ich gerade viele Hosen…

Dieser Beitrag enthält Werbung, in dem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne.

Burda Haremshose 109 aus 7/2010 genäht

Diese Haremshose ist Modell 109 aus der BurdaStyle 7/2010.

Burda Haremshose 109 aus 7/2010 genäht

In dem Heft wird sie durch den „aufregenden asymmetrischen Schnitt“ angepriesen, da konnte ich mal wieder nicht widerstehen. Und dann noch so „Wickeldings“ an Hose… Einfach mal ausprobieren dachte ich.

Burda Haremshose 109 aus 7/2010 genäht Der Schnitt hat auf jeden Fall Potential. Gr. 36 passt ohne Änderungen, ist aber auch elastischer Stoff… In der Burda wurde sie aus Leinenjersey genäht. Leider weiß ich nicht wie der sich anfühlt oder verhält – und ich habe auf die Schnelle auch keinen bekommen.

Burda Haremshose 109 aus 7/2010 genähtMit meiner Stoffwahl (FrenchTerry von DerStoff) bin ich aber noch nicht so hundert Pro zufrieden… Einfach zu dick und bei diesen Temperaturen auch noch zu warm.

Burda Haremshose 109 aus 7/2010 genähtMal schauen, ob und wann sie zum Einsatz kommt, mit dem richtigen Stoff würde ich sie vielleicht noch mal nähen…Sie ist aber auch eher was für zu Hause oder den Garten finde ich. Obwohl sie in der Zeitschrift zwei mal mit Shirt und Weste kombiniert ganz schick aussah! hmmm…

Burda Haremshose 109 aus 7/2010 genähtDiese „Yoga- Bilder“ sind übrigens nur gestellt, ich habe absolut keine Ahnung!

Burda Haremshose 109 aus 7/2010 genähtAber Spaß hatte ich, und Bewegungsfreiheit bietet die Hose schon… Mit zwei Knöpfen wird das Wickeldings an Ort und Stelle gehalten, aber ohne Gürtel sieht es nicht so cool aus…

Burda Haremshose 109 aus 7/2010 genäht

Damit verneige ich mich vor mir selbst und dem Universum, und reihe ich mich noch schnell bei den Kreativen ein. (Sewlala und Du für dich am Donnerstag)

Seid gegrüßt,

Sarah

 

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

9 Gedanken zu „Hosensommer oder Sommerhose?“

  1. Diese Haremshose bietet wirklich viel Beinfreiheit, wie man unschwer erkennen kann. Der asymmetrische Schnitt verleiht der Hose etwas Schick.
    Ich fände die Hose mit einem etwas festeren, aber dennoch fliessenden Stoff nochmal nähenswert. Ansonsten ein flottes Teil für den Sommer.
    Fotos auf der Slackline sehr beeindruckend.

  2. Hihihi, die hab ich aus Wollstoff genäht in 2010, da hatte ich eine große Haremshosen-Phase. Musste gerade trotzdem lange überlegen, woher mir der Schnitt so bekannt vorkommt, hab das Teil ewig nicht mehr angehabt aber ich bin damit sogar mal in der Berliner Philharmonie aufgetreten (von wegen nur für zuhause) 😉 Beweisfoto: https://tinyurl.com/ya7qqsvj

  3. Ach, ich finde sehr wohl dass du die auch draußen tragen kannst! Ich finde die Hose gut! Aus einem leichteren Stoff wirkt der Schnitt bestimmt ganz anders, das musst du also noch probieren. Für deinen Blog versteht sich 😉
    Liebe Grüße
    Katharina

  4. auch wenn ich beim Anblick Deiner dicken Hose heute (noch mehr) ins Schwitzen gerate…den Schnitt finde ich sehr schick, und er steht Dir total gut! Mir gefällt besonders dieses schräge Wickeldingens, das macht aus der Haremshose etwas besonderes. Aus Leinenjersey könnte ich sie mir tatsächlich gut vorstellen, der ist ja so ganz dünn und fällt schön.
    LG Barbara

  5. Diesen Schnitt habe ich mir vor vielen Jahren schon genäht und mein Stoff sieht fast genauso aus wie Deiner. Es ist eine meiner absoluten Lieblingshosen geworden und ich würde die immer wieder nähen, wenn die erste mal ihren Geist aufgibt. LG Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.