Jeans #1 + Zoey = happyness

Endlich habe ich mich quasi unabhängig gemacht-

mit dieser “RICHTIGEN” Jeans…

(Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung, indem ich Schnittmuster und Stoffquellen benenne…)

Das ist tatsächlich der letzte Schritt zu einer vollständig selbst gemachten Garderobe. Unterwäsche, Mäntel, Jacken, Hosen, Kleider, Röcke, alles kann ich nähen – aber was ich wirklich regelmäßig brauche, sind Jeans

Ich freue mich so, dass ich das Thema Jeans dieses Jahr angepackt habe. Mit der weiten Burda Jeans bin ich sehr zufrieden. Ich trage sie oft. Jetzt wollte ich als Kontrast eine eng sitzende dunkle Jeans.

Die erste Wahl viel auf die Jeans #1 von Pattydoo. (Es gibt bei Pattydoo inzwischen 5 verschiedene Modelle zur Auswahl…) Jeans #1 ist die klassische fünf Taschen Jeans mit normaler Leibhöhe und schmalen Beinen. (Five Pocket, regular waist, slim…)

Mit den ausführlichen Videos war das Nähen eine Freude. Es war tatsächlich nicht schwer diese Jeans zu nähen. Ich habe auch den vorgeschlagenen Rohling aus den zugeschnittenen Teilen genäht. (Der wird danach wieder aufgetrennt, und dann die richtige Hose genäht…) Ich musste allerdings kaum etwas ändern- die Passform ist sehr gut. Genäht habe ich Gr. 38.

Der Reißverschluss hat prima geklappt. Den werde ich jetzt immer mit der Videoanleitung nähen! Die Art der Eingriffstaschen und die Innenansicht gefallen mir auch sehr gut. Ich würde die Taschen nächstes mal um 1 cm verlängern. Das Münzfach und die Nieten machen die Hose für mich zu einer richtigen Jeans.

Auch wenn es vermutlich nur mir auffällt… Auf den Gesäßtaschen trage ich meine Initialen. Ich sehe es zwar nicht, wenn ich die Hose trage, aber ich WEIß es! 😉 Das ist also meine Jeans…

Der Jeansstoff ist von Snaply. Er enthält die geforderten 3 % Elastan. Ich habe die Hose jetzt 2 Wochen lang getragen, auch auf dem Fahrrad. Sie hat nur wenig nachgegeben, und ist ziemlich formstabil.

Insgesamt bin ich absolut glücklich mit der Jeans #1! Jetzt bin ich natürlich auf den Geschmack gekommen. Es gibt so viele Optionen… Ich hätte Lust, eine gut sitzende Kaufjeans einmal gaz sorgältig aufzutrennen. Dabei die Verarbeitung zu studieren, und dann zu versuchen sie nachzunähen…

Die weiter geschnitte Jeans von Pattydoo wäre natürlich eine sichere Sache- Wenn ich davon ausgehe, dass sie oben auch so gut sitzt…

Ich trage hier übrigens zwei Schnitte von Pattydoo. Denn der Pulli ist Zoey. Dieser Colourblock-Pullover ist perfekt als Resteverwertung! Wobei das entstandene Exemplar schon relativ “grell” ist. Für manche Tage aber ganz genau richtig. Wie die Jeans auch mit anderen Oberteilen kombiniert wirkt, habe ich ja schon letzte Woche gezeigt…

Dann freue ich mich jetzt mit euch über das schöne Wetter- Das bringt sicher viele tolle sommerliche Outfits auf den Laufsteg beim MeMadeMittwoch!

Bis Bald an dieser Stelle!

Ganz herzliche Grüße, Sarah

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

19 Gedanken zu „Jeans #1 + Zoey = happyness“

  1. Das freut mich für dich, dass du einen Jeansschnitt gefunden hast, der für dich optimal funktioniert.
    Ich finde, mit dem richtigen bzw angepassten Schnitt macht das Jeansnähen richtig Spaß, weil man sich auf das reine Nähen und die Details konzentrieren kann.
    Deine Jeans sieht richtig klasse aus und mit dem Shirt hast du sie sehr schön ergänzt.
    Herzliche Grüße von Susanne

  2. Eine Jeans war auch das letzte Kleidungsstück an das ich mich ran getraut habe. Es ist wirklich ein gutes Gefühl sich so ein wunderbar alltagstaugliches Kleidungsstück auf den Leib zu schneidern. Deine Jeans sieht richtig klasse aus.
    LG Julia

  3. Sarah, Du machst richtig Lust, es Dir genau so nachzutun. Eine “richtige” Jeans steht hier nämlich auch noch auf der To-tackle-Liste, nachdem ich ebenfalls erste Gehversuche mit der weiten Burda unternommen habe. Und das, was Du von der Pattydoo-HErangehensweise schreibst, klingt nach idealer Unterstützung. Danke!
    Herzlich: Charlotte

  4. Beides schöne Teile! Den Pullover finde ich interessant wegen der Farb- und Musterzusammenstellung, die dir gut steht und wegen dem Schnitt: Zuerst oben noch Raglan, dann einteilige Ärmel und eben die schrägen Teilungsnähte. Die Hose ist auch super: Passform, Farbe, toll! Viel Vergnügen damit! Regina

  5. Herzlichen Glückwunsch zu deiner 1a sitzenden Jeans. Das erste mal, dass ich eine positive Bewertung über den Schnitt lese, das macht mich neugierig. Auch dein Shirt sieht prima aus.

    LG, Heike

  6. Wie kann es sein, dass mir die neue Jeans im letzten Beitrag nicht aufgefallen ist! Ich schieb das auf die Bonnie Liebe. ;P Die sehen richtig toll aus, wie eine Kaufjeans!!
    LG und bis bald. Sue

  7. Glückwunsch, es beruhigt mich ein bissel, das auch andere Näherinnen an Hosen sich erst später rantrauen. Deine ist super geworden und auch der Reisverschluß samt Ziernaht sieht perfekt aus. Und sie passt…genial.
    Viel Freude damit
    LG Silke

  8. Ich nähe in letzter Zeit auch gerne nach den Schnitten von Pattydoo. Beide Schnittmuster habe ich auch hier, aber das Thema Jeans habe ich erst einmal wieder verschoben, da es doch viel Nähaufwand bedeutet. Deine ist einfach perfekt geworden, ich muss da körperbedingt ziemlich viel anpassen und aufpassen, dass ich nicht zu viel verschlimmbessere.
    Grüßle Bellana

  9. Hallo Sarah,
    herzlichen Glückwunsch zur neuen Unabhängigkeit! Deine Jeans ist einfach perfekt, die Paßform ist ideal für Dich und Deine Umsetzung ist wie immer 1A! Danke für die ausführlichen Kommentare zur (Video-)Anleitung, vielleicht traue ich mich damit auch eines Tages an eine Jeans (für mich der Näh-Mount Everest) heran. Überhaupt könnte ich bei Deinen Sachen immer wieder zum Lemming werden: Das Zoey-Schnittmuster ist mir bislang gar nicht so aufgefallen, aber jetzt brauche ich es unbedingt zur Resteverarbeitung…
    Lg
    Petra

  10. Yeay, die eigenen Initialen mit sich offen herum zu tragen ist schon mächtig genial! Eine klasse Idee! Mal von der selbst genähten Jeans ganz abgesehen. Toll, dass der erste Versuch gleich ein Treffer war. Ich hab meine Passform leider noch nicht so ganz gefunden, arbeite aber daran 😉
    Und deine Fotos sind auch wieder richtig schön anzuschauen 👌🏻
    LG Stef

  11. Wenn man erstmal den richtigen Jeans-Schnitt hat ist man, wie Du sagst, wirklich unabhängig. Deine beide Hosen sind super geworden. Mein erster wirklich guter Jeansschnitt ist auch aus einer zerlegten Kauf-Jeans entstanden, die Methode kann ich ebenfalls gut empfehlen.
    Liebe Grüße, Stefanie

  12. Eine “richtige” Jeans ist nach wie vor mein Angstgegner.
    Einen Jeansschnitt habe ich mir schon mal angeschafft (von Hili Hiltrud), in der Hoffnung, dass ich bei diesem nicht allzu viel anpassen muss.
    Aber das vorher abzuschätzen finde ich echt schwierig. Vor allem deshalb weil ich eine eher schwierige Hosen-Figur habe.
    Woher hast Du gewusst, welcher Schnitt gut passen könnte und welcher wohl eher nicht? Es gibt ja inzwischen doch einiges Jeans-Schnitte auf dem Markt.
    LG
    Natalie

    1. Das wusste ich gar nicht… mir haben die Videos von pattydoo gut gefallen, und der Rest war Glückssache… auch in Kombi mit dem richtigen Stoff… ich drücke dir die Daumen! Lg Sarah

  13. Perfekt. So muss eine Jeans sitzen 🙂 Tolle Fotos dazu. Bin überrascht das er von pattydoo ist. Da muss ich wohl doch auch öfter mal stöbern. Das der Stoff dann auch noch eine gute Qualität hat, ist klasse.
    Sehr inspirierend, danke.
    LG Birgit

Schreibe einen Kommentar zu Twill & Heftstich Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.