I`ll be home for christmas…

Dieses Jahr brauche ich eigentlich kein festliches Weihnachtskleid – stay at home… allone?

Aber Traditionen geben halt, und so freue ich mich unendlich auf das gemeinsame Weihnachtskleidnähen beim MMM, als “Anker” in dieser befremdlichen Zeit.

(Dieser Beitrag enthält wahrscheinlich Werbung indem ich Schnittmuster und Stofquelle benenne.)

Es gibt 2020 tatsächlich keine festlichen Anlässe bei der Arbeit, zu denen ein schickes Outfit Sinn gemacht hätte. Aber ganz normal rumlaufen möchte ich an den Feriertagen auch nicht… Und ich hoffe sehr, dass die Familie in irgendeiner Form zusammen kommen kann.

Einen Rock habe ich schon fertig genäht. Das ist Rock Nr 1 von Rosa P. Aus diesem leicht glänzenden, etwas festeren Stoff. Ich habe ihn gefüttert. Damit fühlt er sich noch etwas festlicher an, und fällt hoffentlich auch schöner…

Dazu versuche ich meinen Winterfell Cardigan bis weihnachten fertig zu bekommen. Also mein persönlicher Weihnachts-strick-along sozusagen… Das wird die wahre Herausforderung, denn es fehlt noch ein gutes Stück am Rumpf – und die Ärmel. Seit diesem Monat fällt die Strickzeit in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit weg, da ich ja jetzt mit dem Rad zur Arbeit fahren kann. Ich bin abends regelmäßig so erschöpft, dass ich immer nur ein paar Reihen schaffe, bevor ich ins Bett falle.

Ich stricke die Jacke aus einem wunderbaren Garn: Bayak von pasquali in der Farbe Mediterran. Falls es euch noch nicht aufgefallen ist, einer der Stränge hat eine deutlich andere Farbe… Ist mir auch erst aufgefallen, als ich schon zwei weitere Stränge verstickt hatte. Inzwischen habe ich es so akzeptiert, und denke die Jacke wird trotzdem schön zu dem Rock…

Für das Nähen fehlt zur Zeit gänzliche Energie, und eigentlich steht das Projekt “Fahrradparker” noch ganz oben auf der Wunschliste… Aber dann würde ich tatsächlich so gerne noch ein Kleid nähen… Stoffe und Ideen zum Träumen sind in ausreichender Menge verfügbar!!!

Vielleicht nähe ich einfach ein gemütliches Sweatkleid aus diesem Jaquard-Stoff von Karstadt. Eigentlich fände ich den Schnitt Lexi aus der aktuellen Fibre mood dafür ganz schön, aber das Heft habe ich noch nicht. Es wäre zumindes ein weniger aufwändiges Projekt bilde ich mir ein.

Ansonsten hätte ich gerne ein Hemdblusenkleid mit langen Ärmeln… Das Kleid Nummer 7 “summer day downtown” aus der Ottobre 2/2019 gefällt mir. Schnitt und Stoff sind nicht besonders Weihnachtlich, aber daher vielleicht grade richtig in dieser Zeit?

Am meisten Lust hätte ich auf das Kleid Nummer 8, aus der aktuellen November FashionStyle… Den passenden Karo-Flanell, mit schönem Fall, habe ich – natürlich auch von Karstadt. (Habe ich schon erwähnt, das meine Filiale vorerst doch erhalten bleibt???) 🙂

Hier finde ich die Lösung mit der Kordel auch am Saum total spannend… Dazu bräuchte ich dann aber vielleicht auch endlich mal das passende Unterkleid. Stoff wäre vorhanden, ein “modal -lycra”, keine Ahnung ob das funktioniert… Ich würde mich freuen, wenn es zum Thema Unterkleid mehr Erfahrungsberichte und Blogbeiträge gäbe, mal so als Anregung… (Notiz auch an mich selber.) Ein Karo-Weihnachtskleid hatte ich natürlich schon im letzten Jahr, wie ihr oben sehen könnt, aber doch ein wenig anders…

Ansonsten stehen jetzt ja noch die Üblichen Advents-/ und Weihnachtsvorbereitungen und andere wichtige Entscheidungen an… Mal schauen, was in den nächsten Wochen so passiert und möglich ist. Ich drücke euch alle virtuell, und freue mich unendlich auf das gemeinsame Feiern unserer Kleidung!

Eure Sarah

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

17 Gedanken zu „I`ll be home for christmas…“

  1. Ach wie schön, dass Du auch dabei bist! Das schmale Karokleid schaut super aus, wäre eindeutig mein Favorit. Der Schnitt Lexi hat so eine O-Form und ist damit sicher gemütlich, aber festlich? Dein Cardigan schaut schon klasse aus, die Farbe ist himmlisch! Das wird ein Traum zusammen mit dem schönen Rock.
    Mal sehen ob ich dazu komme, etwas zu Unterkleidern zu posten, ich habe mindestens 5 Stück …. LG und gutes Gelingen! Kuestensocke

  2. Das FashionStyle Kleid hat echt einen spannenden Schnitt, da wird es auch beim Nähen bestimmt nicht langweilig. 😉
    Deine Stoffauswahl gefällt mir auch, wobei die einzelnen Stoffe echt nicht unterschiedlicher sein könnten.
    LG Katinka

  3. Toll, dass du trotzdem mit machst! Diese Tradition ist im Moment für mich das einzig weihnachtliche. Da hilft so ein Bild mit Baum schon sehr 😀
    Der Stoff mit den Tieren für das Hemdblusenkleid finde ich ja genial! Aber auch die anderen Projekte gefallen mir sehr gut. Bin sehr gespannt, wie es weiter geht 🙂 Liebe Grüße Tina

  4. Mein Favorit ist der Junglestoff, aber das Kordelkleid finde ich auch spannend! Oh ja, meine Karstadt-Filiale in FFM bleibt ebenfalls, nach dem wahnsinnigen Ausverkauf haben sie jetzt nach und nach wieder die Regale aufgefüllt. Vor allem bleiben die langjährigen BeraterInnen erhalten! Übrigens: bevor ich gelesen habe, dass der Farbeffekt bei, Strickstück nicht erwünscht ist, dachte ich mir, wie cool der Effekt ist! Die Farbe ist ja auch gleich verteilt!
    LG
    Marta

  5. Sehr feine Schnitte hast Du ausgewählt! Jedes kann ich mir vorstellen. Für Weihnachten natürlich am besten das Karokleid aus der FS.
    Unterkleider trage ich übrigens fast immer unter Kleidern. Gerade diesen Winter mit der vielen Lüfterei gibt es Wärme und der Fall der Kleider ist auch immer schöner. Ich hatte mal das Glück von einer älteren Dame fünf oder sechs Stück geschenkt zu bekommen.
    LG Carola

  6. Hach, ich bin auch ganz seelig, dass wenigstens der Wandsbeker karstadt erhalten bleibt – bei mir in Bergedorf sieht es immernoch nach Schluss aus.

    Ich finde, dass das Jäckchen so akkurat in anderer Farbe aussieht, dass es wie gewollt wirkt. Ich finde das schmale Karokleid am besten 🙂

    Herzliche Grüße, Anne

  7. Das sind doch sehr variable Pläne und je nach Zeit und Lust kannst Du Dich entscheiden. Mir persönlich gefällt das Fibremood-Kleid inklusive Stoff am Besten (wen wunderts 😊). Für Bequemlichkeit ist da gesorgt und auch der Festtage auch darf dahinter verschwinden. Ich werde verfolgen, welche Variante (n) es am Ende wird. Grüße Anke

  8. Das Kleid vom letzten Jahr ist sooooo schön! Das ist nicht zu toppen. So karomäßig 😉 Ich bin auch für das Dschungelkleid, vielleicht nicht weihnachtlich, aber bestimmt auch für andere Gelegenheiten passend.
    Wäre echt schön, wenn du die Zeit findest, mitzunähen! Noch besser wäre es natürlich, wir würden alle zusammen nähen, aber auch so hat der WKSA ein bisschen war von Gemeinsamkeit und Verbundenheit.
    Ach ja, und ein Unterkleid bräuchte ich auch…
    Liebe Grüße Christiane

  9. Hallo Sahra, so viele Ideen und schöne Stoffe und dann muss Frau sich entscheiden… Ich würde dich ja liebend gern im Dschungel-Hemdblusenkleid sehen. Würde doch zu diesen Weihnachten unter besonderen Umständen passen und für gute Stimmung sorgen.
    lG Silke

  10. Wieviele tolle Ideen du hast, ich weiß gar nicht, welche mein Favorit ist, wahrscheinlich das Hemdblusenkleid. Mein Karstadt bleibt jetzt auch, aber im Abverkauf habe ich sehr zugeschlagen. LG Anja

  11. Karstadt Berlin Wedding bleibt auch erstmal! Hurra!
    Es ist auch schön sortiert. Wenn meine Tochter neue Leggins braucht, gehen wir hin. Ich sag, such dir von den drei Tischen fünf Stoffe aus. Fertig ist der Lack.

  12. Hallo Sarah,
    der Winterfell-Cardigan sieht jetzt schon toll aus. Ich dachte, der Farbverlauf wäre Absicht :-).

    Die Idee für ein gemütliches Sweatkleid ist klasse. Persönlich gefällt mir deine Idee für das Karo-Flanell FashionStyle am besten … evtl. hat das damit zu tun, dass ich eben auch ein Karo-Flanell-Kleid nähe 🙂 (weißt Du ja schon).
    Weil du das Thema Unterkleid angesprochen hast: ich habe einen bewährten Schnitt für Unterkleider -> https://nahtzugabe5cm.de/2018/03/unterkleid-nr-2-und-nr-3/ Der Schnitt ist für dehnbare (flutschige) Stoffe.
    Lieber Gruß,
    Muriel

  13. Mein Beuteschema wäre auch der Tropenstoff, obwohl mir der letzte Schnitt für das Karokleid an dir auch gut gefallen würde.
    Bei mir wurde Karstadt leider dichtgemacht, Stoffe kaufen ist schwierigergeworden.
    LG Bella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.