Betty

Ein schönes Nähwochenende liegt hinter mir…

(Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung, in dem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne…)

Am letzten Wochenende habe ich mich mit meiner lieben nähseelenverwandten Freundin zum Nähen verabredet. Was alles machbar ist, wenn man sich voll in sein Hobby stürzen kann! …

Ich habe mir die Hose Betty aus der aktuellen Fibre Mood genäht. Wieder zu Hause wurde die Hose mit “ganz schön 80er” kommentiert… Tatsächlich sind einige Akzente an die damalige Mode angelehnt – die schrägen Linien, die Dreiecke, …

Ansonsten ist die Hose doch auch zeitlos. Zunnächst hat mich die hohe Bundlinie etwas irritiert. Aber das gefällt mir zunehmend besser. Vielleicht trage ich sie tatsächlich mal mit dem Oberteil in den Bund gesteckt. Ansonsten sieht man die raffinierte Anordnung der Taschen vorne ja auch nicht.

Ich habe in Größe 38 genäht, und die Hose passt ohne Änderungen perfekt!

Der Stoff ist ein leicht elastischer Breitcord von Karstadt. Ich überlege tatsächlich, ob ich die Hose nicht auch noch in schwarz oder braun benötige…

Ansonsten bin ich so dankbar, dass unser Wochenende so entspannt und geleichzeitig produktiv war. Lange haben wir darauf gewartet! Mehrere Anläufe sind in den letzten 1,5 Jahren aus bekannten Gründen gescheitert.

In diesem wunderschönen, abgelegenen Haus. Da kann man Nähen und Stricken mit herrlicher Aussicht. Die Sonne war auch da, und es hat sich richtig sommerlich angefühlt!

Mit diesen Schnappschüssen und Eindrücken reihe ich mich heute sehr gerne wieder beim MMM ein!

Nächste Woche habe ich Urlaub… Da nehme ich mir ausführlich Zeit, um bei euch allen zu stöbern. Und dann gibt gibt es hoffentlich bald wieder Fotos vom Fotomen. 😉 (Die Hose ist natürlich nicht das einzige entstandende Kleidungsstück…)

Ganz sonnige Grüße, Sarah

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

20 Gedanken zu „Betty“

  1. Ja, du brauchst noch eine in Schwarz oder/und Braun – und ich auch 😀
    Die steht dir klasse und ich habe schon so viele tolle Beispiele gesehen, ich glaube, die Zeitschrift landet demnächst doch noch bei mir daheim. LG Ina

  2. Das scheint ja wirklich ein sehr produktives Nähwochenende gewesen zu sein, wenn du zwei Hosen zeigen kannst und noch mehr in petto hast.
    Die Hosen finde ich klasse, mit schönen Details und der Sitz ist prima.
    Und mit einem Hosenschnittmuster, das so perfekt passt, würde ich auch in Serie gehen.
    LG von Susanne

  3. Das ist eine tolle Linienführung vorne, sehr spannend mit den Taschen und eigentlich unterscheiden sich ja gerade oben die Hosen, aber ich stecke auch nahezu nie etwas in den Bund, kann dich da gut verstehen. Ich glaube, die Farbe suggeriert 80er, den Schnitt finde ich gar nicht so 80er. Muss auch mal wieder in den Karstadt zum Stoffe gucken… haha, lieben Gruß, Anja

  4. Wie schön, daß Du Betty für mich Probe genäht hast, denn die plane ich auch als nächstes! Und Deine wunderschöne Version bestärkt mich nur in meiner Schnittwahl. Das war ja ein gelungenes Wochenende, danke, daß Du uns durch Deine Bilder daran hast teilnehmen lassen!
    Liebe Grüße
    Barbara

  5. Haha wundervoll das nachgestellte Bild aus der Zeitschrift. Deine Farbkombi gefällt mir besser 😉 klasse Hose, die ist wirklich prima und wird sicher ein Liebling im Schrank. Um das schöne Nähwochenende beneide ich Dich – früher hatte ich mehr Energie um nach der Arbeit zu nähen, jetzt muss ich am Wochenende richtig fest Nähzeit einplanen, damit überhaupt was vorwärts geht – so ein Nähwochenende wäre wirklich was feines, da kann man sich richtig vertiefen …. Wie schön, dass Ihr Euer Wochenende in vollen Zügen genießen konntet! LG Kuestensocke

  6. Mein heutiges MMM-Projekt ist beim Nähwochenende mit elf anderen Frauen entstanden, aber so ein Zweier-Wochenende hat bestimmt auch was. Und der Hosenschnitt ist ja wirklich großartig …. sehr schick.

  7. Wenn solche tollen Hosen und so fröhliche Fotos entstanden sind, kann das Wochenende einfach nur großartig gewesen sein! Ich finde auch die Socken zu den Hosen richtig schön 😉
    Liebe Grüße von Doro

  8. 80er sind eh voll im Trend. 😉 Das Styling mit den gelben Socken ist witzig und es ist doch eine echte Freude, wenn man einen Schnitt einfach näht und alles passt!

  9. Liebe Sarah, die Hose ist toll und motiviert mich an meiner weiter zu arbeiten. Das Vorderteil ist vorbereitet….meine wird aus Feincord. Du brauchst auf jeden Fall noch weitere in diversen Farben. Lg, Birgit

  10. Die Hose steht dir mega! Und dein Humor, göttlich (Fotonachstellung) 😀 Und die Lokation natürlich beneidenswert 😉 Bin auf deine nächsten Fotos von den entstandenen Stücken gespannt. LG Tina

  11. Ein Nähwochenende, das hört sich brutal nach Hirnyoga an. Das Ergebnis und die Bilder sprechen auf jeden Fall für sich. Die Hose sieht super aus, Stoffauswahl und die höhere Taille, einfach nur sehr, sehr schön. Dein kompletter Style gefällt mir einfach. Schönen Urlaub und ganz liebe Grüße von Tanja♥

  12. Oh, wow, ich bin schockverliebt. Cord steht schon länger auf der Wunschliste und ich glaube, dass meine Suche nach dem perfekten Muster hier endet. Die sieht einfach mega-bequem aus!
    Danke fürs Inspirieren!
    Charlotte

  13. Wie heißt es so schön: alles kommt wieder und im Moment sind es eben die 80er. Wobei sie mit modernem Touch daher kommen und bei so schöner Umsetzung wie bei dir auch gerne bleiben dürfen.

    LG Miriam

  14. Liebe Sarah,

    wie meine Vorschreiberinnen bin auch ich echt in Deine Hose schockverliebt! Du hast das SM perfekt umgesetzt und die Hose ist echt ein Träumchen.
    Genau wegen dem Schnitt habe ich mir die Fibremood direkt nach dem Erscheinen gekauft, natürlich dauert es noch mit der Umsetzung bei mir.
    Es ist wunderbar, dass ihr zwei so ein tolles Wochenende hattet und es für die wichtigen Dinge genutzt habt 😉

    Liebe Grüße,
    Sandra

  15. Ha! Hab ichs doch gewusst, dass dir solche MomJeans phantastisch stehen! Ich finde ja das können nur wenige tragen aber du siehst darin schlichtweg umwerfend aus. Die Farbe gibt mir ja den Rest, ich liebe farbige Hosen!!! Diese ewigen Blue Jeans oder ganz mutig schwarze Jeans sind echt das Trauerspiel deutscher Fussgängerzonen. Mit dieser Kombi aus Frühlingsflieder und Sonnengelb gibts du dem matschigen Herbst perfekten Konter.
    Chapeau meine Liebe 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.