Strickend in den Frühling 2021!

Teil 1 des FJKAL… Ich habe viele Ideen und konkrete Pläne.

(Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung in dem ich verwendete Wolle und Strickmuster zeige.)

Seid wir letztes Jahr in diese neue, ungewisse Zeit gestolpert sind, habe ich Stricken noch deutlicher als eine Möglichkeit zur Entspannung, Zentrierung, Ablenkung und zum Freuen empfunden, als schon die Jahre zuvor. Das nehme ich mit in die nächsten Wochen und Monate… Von daher kommt der FJKAL beim MMM jetzt genau richtig für mich!

Ich stricke grade an einer zweiten Version des maari cardigans von Rosa P. Letztes Jahr beim Auftakt zum KAL war ich ungefähr genau so weit mit meiner gelben Version.

Diesen habe ich das ganze Jahr wirklich rauf und runter getragen, und die Jacke sieht noch sehr gut aus! Daher muss ich einfach noch eine haben. Die Wolle habe ich schon im Spätsommer beim Karstadtausverkauf erstanden. Die scheint einfach total robust, und die Jacke ist sehr “formstabil” geblieben.

Von meinem Winterfell cardigan (siehe Bild oben) bin ich hingegen total enttäuscht! Die teure Wolle sieht nach 4 maligem!!! Tragen total abgeliebt aus. Die Wolle pillt und die Jacke ist etwas ausgeleiert und stumpf… Ich kann das Verhalten von Wolle noch total schlecht einschätzen. Ich habe das Gefühl, ein hoher Anteil von Schurwolle ist hilfreich? Wenn hier jemand einen Tipp für eine absolute Lieblingswolle hat – her damit! Der maari cardigan ist jetzt erstmal eine sichere Bank. Obwohl ich nicht mehr Bahn fahre, komme ich gut voran, und denke ein weiteres Projekt ist machbar.

Für zwei Projekte ist schon Wolle da. Ich muss mich nur entscheiden was ich als nächstes Anschlage…

Frühlingshafter ist die Anleitung “Listen to Nature Jacket” von Drops Design. Mich hat die Rundpasse mit dem Muster einfach total begeistert. Die verwendete Wolle ist Drops Muskat in Jeansblau, ein Garn aus 100% Baumwolle.

Der Evening Promenade Jumper, ebenfalls von Drops wird auf jeden Fall dieses Jahr auch noch gestrickt. Das Garn Drops Air ist auch schon da, eine Mischung aus Alpaca, Polyamid und Wolle…

Vom letzten Jahr habe ich auch noch eine Inspiration, die mich nicht verlässt. Das ist das Top Sunny side von Isabell Kraemer. Mit dem entsprechenden Garn könnte ich vielleicht auch den Ravello sweater als Grundlage nehmen, und mir selber ein Ajormuster für das Vorderteil überlegen…

Vielleicht liebäugelt noch jemand mit einem Top? Um zur Inspiration beitztragen, zeige ich hier nochmal mein Top vom FJKAL Finale 2020.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stricktop-blau-3-1024x683.jpg

Und vom Finale 2019… Ich stöber auch gerne in der Vergangenheit und freue mich dann um so mehr auf den Frühling.

Meine Mutter strickt ohne konkrete Anleitung diesen tollen Pulli… Ich bin sehr gespannt!

Ach Stricken ist doch schön… Zur Zeit tauschen meine Mutter, meine Schwester und ich uns via Handy oder Videokonferenz zumindest regelmäßig über den Stand unserer Strickprojekte aus. Und was die beiden grade so nadeln, begeistert mich doch auch sehr. Darum lasse ich euch noch eben einen Blick darauf werfen…

Das Projekt Wolldecke meiner Schwester begeistert mich auch total!

Und damit schicke ich jetzt ganz freudig erwartungsvolle Grüße in die Runde, an alle Strickbegeisterten und die, die trotzdem mitlesen! Kerze anzünden, und ran an die Nadeln…

Sarah

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

13 Gedanken zu „Strickend in den Frühling 2021!“

  1. Ein zweiter Lieblingscardigan ist doch ein guter Plan und von deinen weiteren Projekten gefällt mir der Jumper richtig gut.
    Richtig klasse finde ich auch das farbenfrohe Projekt, das deine Mutter auf den Nadeln hat.
    Ich tausche mich mittlerweile sehr gern mit meiner Tochter über neue Strickprojekte aus; seit etwa einem Jahr strickt sie sehr erfolgreich ihre eigenen Pullover.
    Sehr ärgerlich, dass dein Winterfell Cardi qualitativ enttäuscht. Ob eine Wolle im Gebrauch pillt oder nicht, ist, finde ich, lediglich anhand der Garnzusammensetzung schwer einzuschätzen.
    Herzliche Grüße von Susanne

  2. Hach, wieder so viele schöne Ideen und Pläne. Aus dem Farbton der MerinoYak habe ich gerade meinen Kolding gestrickt und liebe ihn schon sehr.
    Die Listen to nature sieht wirklich sehr nach Frühling aus und wäre von den Jäckchen mein Favorit.
    Klasse, dass ihr in euer Familie alles das gleiche Hobby habt. Hier bin ich die einzige aktive Strickerin — aber dafür gibt es ja den Austausch mit vielen Frauen hier und auf Insta. Lg, Birgit

  3. Hallo Sarah, ich bin immer wieder begeistert von deinen unerschöpflichen Ideen, deine Strickprojekte sind toll.
    Schlechte Wollqualität ist da sehr ärgerlich, weil so viel Arbeit drin steckt, ich kenne das auch.
    Eine Jacke in einem Teil stricken werde ich unbedingt auch ausprobieren.
    Nun stricke ich aber noch ein bisschen an meiner Decke weiter. 😉
    Liebe Grüße Heike

  4. Oh in blau ist der MaariCardigan ja auch schön. Da krieg ich auch lach Lust drau. Die beiden DropsModelle gefallen mir auch richtig gut. Die setze ich mal auf meine Merkliste.

    Fröhliches Stricken wünsche ich dir!
    Marion

  5. Der Maari Cardigan wird sehr schön und wenn sowohl der Schnitt als auch das Garn bereits erprobt sind, kann nichts mehr schief gehen. Das Jäckhchen von Drops ist auch sehr schön und passt gut für den Frühling.
    Es ist sehr ärgerlich wenn teueres Garn so schlechte Qualität erweist.
    Ich wünsche Dir viel Spaß beim stricken! LG felis

  6. Der Jumper ist super, Drops Air auch – aber vielleicht wäre das eher ein Herbstprojekt, da doch sehr kuschelig? Der könnte mir jedenfalls auch sehr gefallen.
    Dass Bayak sich so doof verhält ist ja wirklich unglücklich. An Stellen, wo Wolle auf Wolle reibt (also besonders an Armen /Körper) lösen sich kleine Fasern und formen die Knötchen. Mit einem Fusselrasierer kann man doch sehr viel retten, hast du das schon einmal versucht?
    Ich habe das Phänomen mit vielen Garnen tierischer Herkunft (und auch mit Drops Air, trotz Kunstfaseranteil), deshalb ist der Fusselrasierer ein lieber Freund geworden.
    Als Frühlingsprojekt fände ich den Drops-Cardigan mit diesem wunderschönen Blättermuster ganz toll.
    Ich bin gespannt, wie du dich entscheidest!
    Viele Grüße
    Sandra

  7. Du hast ja schon sehr konkrete Pläne, das Jäckchen in rosa bzw bei dir dann in blau gefällt mir sehr gut. Der Pulli ist auch sehr schön, eher dann für den Herbst?
    Ich überlege schon länger, mir ein Baumwoll-Top zu stricken, aber trage ich so ein verhältnismäßig dickes Top überhaupt?

    Toll auch was deine Familie so werkelt.

    LG, Heike

  8. Das mit dem Winterfell ist super ärgerlich. Insbesonders weil es schon mit der Farbe so blöd gelaufen ist. 🙁
    Zum Glück ist Maari eine sichere Wette. 😉
    So gerne wie ich hören möchte, wie Air sich stricken lässt, sind Listen to Nature und Sunny Side meine Favoriten.
    Die Projekte von Mama und Schwester sind wirklich wunderschön!
    LG :* Sue

  9. Der Maari Cardigan ist einfach eine schöne und zeitlose Jacke, die ich dieses Jahr auch noch stricken möchte. Gute Wolle zu finden ist mitunter nicht einfach, manchmal ist man von der teuren Wolle einfach nur enttäuscht. Ich bin gespannt was Du über Drops schreibst. Ich habe nur einmal Drops verstrickt und war gar nicht begeistert, da die Jacke nach kurzer Zeit nicht mehr gut aussah. Hast Du noch deinen Sternenpulli? Der war so schön, dass ich – falls es die Anleitung noch gibt – mir auch einen stricken möchte. Falls Du das Heft evtl. verkaufen möchtest, dann wäre ich für einen Hinweis dankbar.
    LG Mirella

  10. Die Pleite mit der Winterfell-Cardigan ist ja echt bitter, besonders, weil das Muster echt schön ist.
    Mir gefällt die Listen to Nature-Jacke am besten, aus dem BW Garn ist die auch sommertauglich. Dein Top von 2019 finde ich klasse, das schlage ich gleich mal bei Dir nach.
    Die Strickstücke von Deiner Mutter uns Schwester sind super, richtig tolle Resteverwertung und so fröhlich.
    LG, Stefanie

  11. Listen to Nature werde ich gespannt verfolgen, kann ich mir jedenfalls gut an dir vorstellen. Das Sunny Side Top find ich toll, das wäre auch was für mich. Meine absolute Lieblingswolle ist reines Alpaca, ganz eindeutig. Echt ärgerlich, die Fusseln kannst du ja sicher abrasieren, aber gegen Ausleihern hilft vermutlich nichts…

Schreibe einen Kommentar zu FrauSonnenburg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.