Lexi

Da gab es mal einen schlauen Ringelwurm bei Hallo Spencer, vielleicht erinnert sich noch jemand außer mir?

… Aber Lexi ist auch ein schöner Kleiderschnitt…

(Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung in dem Ich Schnittmuster und Stoffquelle bennene…)

Lexi ist quasi Teil 4 aus meiner Weihnachtskleidnäherei, aber eigentlich war es erst zu Silvester fertig. Davon abegesehen ist es einfach ein herrliches, gemütliches Winterkleid geworden!

Der Stoff war ein “Achtung der nächste Lockdown kommt bestimmt – Panikkauf” bei Karstadt. Als ich die 11 Ausgabe der Fibre Mood gesehen habe, fanden Stoff und Schnitt Lexi direkt zusammen. Die Ausgabe 11 hat ansonsten für meinen Geschmack nicht so viel hergegeben. Wenn schon ein schönes Kleidungsstück entsteht bin ich schonzufrieden und der Kauf ist gerechtfertigt.

Das Kleid ist sowohl an den Ärmeln als auch am Rumpf etwas ballonförmig geschnitten. Der Schnitt fällt sehr groß aus, bzw. soll er glaube ich sehr oversized sein. Nach den Beispielbildern im Netz habe ich mich für die kleinste Größe (XS) entschieden. Das passt tatsächlich an den Schultern auch noch, und fällt für meine Gewohnheiten noch weit genug.

Das obere Vorderteil und die unteren Ärmel habe ich aus schwarzem Sweat genäht. Am Vorderteil ist eine elastische graue Paspel eingefasst. Das gefällt mir sehr gut, obwohl ich kurz eine “Sister Act – Assoziation” hatte. Eine Unifarbige Lexi kann ich mir allerdings auch gut vorstellen.

Im Original sind die Ärmel in einer dreiviertel Länge vorgesehen. Ich habe sie etwas verlängert. Meistens trage ich allerdings noch ein langärmeliges Shirt darunter, da mir der Look ganz gut gefällt. Ansonsten habe ich genau nach Schnitt und Anleitung genäht. Dazu reicht die gut bebilderte Anleitung im Heft (den Text gibt es online) völlig aus.

Taschen hat das Kleid auch.

Es gibt auch abgewandelte Versionen von Lexi als Pullover, die mir ziemlich gut gefallen. Das bleibt auf jeden Fall eine weitere Option.

In den ersten Wochen des Jahres ist meine Nähmotivation vom echten Leben etwas gedrückt worden… Aber in den letzten Tagen finde ich zunehmend wieder den Weg an mein Nähplätzchen. Das fühlt sich gut an!

Ich wünsche uns allen zuletzt durch unser schönes Hobby etwas mehr Leichtigkeit! Ich bin gespannt was es bei euch zu sehen und zu lesen gibt, und freue mich sehr auf diesen Lichtblick. Hier geht es zum MeMadeMittwoch

Seid alle gegrüßt!

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

20 Gedanken zu „Lexi“

  1. Liebe Sarah, ich denke , Du hast den Schnitt sehr gut umgesetzt. Lexi ist ein eher unförmiger Schnitt, aber durch Deine Größenwahl hast Du das Sackartige in ein wunderbar legeres Kleid verwandelt. Tatsächlich ist das glaube ich die erste Lexi, die mir gefällt….sehr schön auch die Kombination mit der hellen Paspel, mag ich gerne!
    Ja, und mehr Leichtigkeit und Nähfreude, das wünsche ich auch für uns alle!
    Liebe Grüße, Barbara

  2. Was für tolle Bilder! Das Kleid steht dir ausgezeichnet, sieht gemütlich, aber nicht zu sackig aus 🙂 Die Kombination der beiden Stoffe mit der Paspel gefällt mir sehr.

    Liebe Grüße
    Julia

  3. Ein schnönes gemütliches Kleid, dass prima in die Zeit passt. Die Fotos sind herrlich fröhlich, wenngleich ich gestehe, dass mich Deine Mütze etwas irritiert 😉
    Sehr schön finde ich die Paspel und die gestückelten Ärmel. Das wirkt rund. Auf den fotos schauen die Ärmel etwas weit aus – da passt dann super noch ein dickes Shirt drunter 😉 LG Kuestensocke

  4. Das sieht doch sehr nach Wohnkleid aus und ich glaube, sowas können wir gerade alle gebrauchen. Deine Bilder machen mal wieder total gute Laune.
    LG in den Norden,
    Malou

  5. Was für eine schöne Fotostrecke, siehst du mich grinsen? Ich find das Kleid super, niemals wär ich jedoch drauf gekommen, dass das ein Lexi Kleid ist. Das Heft hab ich auch, den Schnitt fand ich ziemlich gruslig. Aber deine Version ist toll, jetzt ohne Scheiß.

  6. An Dir sieht das Kleid echt toll aus! Du kannst das echt tragen!
    Ich würde damit vermutlich wie ein Walfisch aussehen.
    Die Paspel hast Du perfekt eingenäht! Sehr schön!
    LG
    Natalie

  7. So tolle Fotos! Machen mir echt gute Laune. Herzlichen Dank dafür. Und das Kleid sieht auch sehr gut und gemütlich aus. Gefällt mir sehr gut mit der schwarzen Stoff-Kombi und das farbige darunter. Beim mmm schau ich immer zuerst, ob Du dabei bist! Hut ab!
    Herzliche Grüße von Andrea

  8. Okay, mea culpa, ich mag den Schnitt gar nicht 😅 aber ist ja völlig egal, denn du magst ihn! Und ich liebe diese Fotostrecke !!! Du hast mir heute ein Lächeln beschert, du bist heute ein Lichtblick- dafür danke ich dir .

    Schönste Grüße,
    Sam

  9. Oh genau so was in die Richtung fehlt mir noch für meine Wohlfühlkleidung, sehr schön! Panikeinkauf vor Lockdown erweist sich als clevere Taktik, so manch ein Mangel hat sich hier bei mir auch an Kurzwaren und Jerseys aufgetan, die ich für Onlinebestellungen nicht sinnvoll genug finde.. Ich hoffe und bange um meine Stoffhändler in Frankfurt.
    Viele Grüße!
    Marta.Seweryna

  10. Das ist ein richtig tolles Kleid geworden, sieht bequem aus und macht trotzdem was her. Die Passe macht es außergewöhnlich. Man sieht förmlich, wieviel Spaß es macht, sich in diesem Kleid zu bewegen.
    LG, Britte

  11. Panikkäufe angesichts von Lockdowns sind mehr als gerechtfertigt, vor allem wenn daraus noch so etwas Hübsches entsteht! Ein Kleid, dass sehr cozy wirkt und damit den Nerv der Zeit trifft. Und Mal wieder tolle Bilder. Liebe Grüße Manuela

  12. So tolle Fotos von einem sehr coolen Kleid – nix Sisteract! Ein Teil für viele Gelegenheiten, das macht was mit. Als Paspelfan gefällt mir das Detail natürlich sehr. Und in diesem Fall mal wieder Extragrüße an dem Fotomän – großartige Bilder, die so dermaßen gute Laune machen.
    Liebe Grüße von Ina

Schreibe einen Kommentar zu Britte Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.