Wenn ich nicht für mich selber nähe…

… Nähe ich trotzdem!

In letzter Zeit habe ich wenig für mich selber genäht, dass wird sich bald wieder ändern! So lange zeige ich euch was zwischenzeitlich entstanden ist…Meine Kinder wachsen so schnell… Da komm ich mit nähen kaum nach. Ich freue mich aber trotzdem immer, wenn sie etwas selbst genähtes  von mir tragen. Vor allem wenn der 5 Jährige es dann noch gerne anzieht…

Für die Kindersachen habe ich einige Ausgaben der Ottobre hier, und damit lässt sich eigentlich die ganze Garderobe Zaubern. Meine Erfahrung hat ergeben dass ich für die Kinder fast eine Nummer kleiner auswähle damit es dann genau passt, oder ich auf „Zuwachs“ nähe…


Der Schnabelina Regenbogenbody wurde auch schon viele viele Male genäht, und passt wie angegossen!

Ein Grund, warum ich gerade so wenig für mich selber nähe, ist ein beruflicher Abstecher. Ich unterrichte momentan Auszubildende der Ergotherapie im Fach Textiles Gestalten.

Da konnte ich einfach nicht widerstehen. Es entstehen zwar bei der Unterrichtsvorbereitung auch schöne Dinge aber das ist längst nicht so befriedigend, wie seine Kleidung selber zu nähen…

Auf jeden Fall bringt es mich aber auch mal wieder zum Experimentieren, zum Beispiel mit Textildruckverfahren…

Also freue ich mich schon wieder auf ruhigere Zeiten. Ein paar Dinge warten schon darauf im nächsten Urlaub hoffentlich fotografiert zu werden…

Lunchbag

Bis dahin hoffe ich, ihr habt euch über dieses kleine „Lebenszeichen“ gefreut- und vielleicht ein paar neue Ideen bekommen…

Ganz liebe Grüße

Sarah

Verlinkt zu: Handmade on Tuesday und Creadienstag

Autor: Sarah Heib

Hamburger Deern mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei kinder genäht und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind nr.2 spärliche) Freizeit krativ zusammen zu bringen. Die Fotos macht also der Mann, und da wird sicher der ein oder andere Familienausflug draus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.