Weihnachtskleid Sew Along Teil 2, Dinge von denen…

… ich keine Ahnung hab...

Heute ist das zweite Treffen beim WKSA des MMM. Es geht heute um Folgendes:
Stoff- und Schnittvorstellung
– Hurra, ich habe genau den Stoff gefunden, den ich mir vorgestellt habe. Der Schnitt passt auch super dazu.
– Der Stoff ist toll, aber ich nehme doch lieber ein anderes Schnittmuster. Oder doch nicht?
– Was solls, ich kopiere den Schnitt und schneide gleich noch zu.
– Hilfe, der Stoff kommt nicht. Das Schnittmuster gefällt nicht mehr.

Also folgendes Szenario: Ich habe eigentlich den Traumstoff für mein Weihnachtskleid, nämlich diesen hier:20161114_185356

Aber leider habe ich nicht genug für mein favorisiertes Schnittmuster, Burda 7080… (Und es war ein Restkauf, also nix zu machen…)

Ahhhhhh… ätzend! Ich habe den Schnitt trotzdem dieser Tage schon mal ausgedruckt, ausgeschnitten und ein Probekleid mit rotem Popeline Stoff angefangen, der hier noch rumlag….20161120_142207

Und leider bin ich immer noch ziemlich Scharf auf den Schnitt… (Es war übrigens sehr gut ein Probekleid anzufangen, weil ich doch einiges anpassen muss, für das richtige Kleid später… Es gibt z.B. im Oberteil zwei Stellen, an den verlängert werden kann. Der Schnitt ist für Frauen von 1,68 konzipiert. Meine fehlenden 4 – 5 cm sollte ich nur an der unteren Stelle zugeben, sonst sitzt der Brustabnäher nicht mehr an der richtigen Stelle… Wieder was gelernt!)

Probekleid nach Burda 7080 genäht
Probekleid nach Burda 7080

So, was mache ich jetzt also? Noch mal los und Stoff für dieses Kleid suchen? Aber Wann, und Wo und Was??? Ahhh Stoffmarkt war grade… Und dann noch die zweite Möglichkeit: Aus meinem Blauen Traumstoff dieses Kleid nähen?!

Kleid Ameland Schnittreif genäht
Sommerkleid Ameland für mich

Ich hätte ein bischen Angst, dass der Stoff zu dick ist dafür… Aber mit dem Schnitt war ich ja auch schon mal sehr zufrieden…

Oh jeh… Mal sehen was ich diese Woche schaffe, und ob es beim nächsten Treffen was neues zu vermelden gibt… Mit den Weihnachtsgeschenken bin ich auch noch nicht ganz durch. Aber dann kommt ja noch der Dezember… Dezember? OMG…

Auf in die Dekowoche! Ich schau noch noch mal, wie es bei den anderen Ladys läuft… Habts gut-

Sarah

Autor: Sarah Heib

Hamburger Deern mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei kinder genäht und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel „Scheibchenweise“ tragen können: hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind nr.2 spärliche) Freizeit krativ zusammen zu bringen. Die Fotos macht also der Mann, und da wird sicher der ein oder andere Familienausflug draus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen… Man lernt nie aus! Und das ist schön… Also viel Spaß

7 Gedanken zu „Weihnachtskleid Sew Along Teil 2, Dinge von denen…“

  1. Schönes Probekleid! Dein blauer Stoff mit der Blumenstickerei ist großartig. Eventuell nimmst du ihn nur für Rock und Ärmel und das oberteil nähst Du aus einem anderen dunkelblauen Stoff. LG Kuestensocke

  2. Ich fände einen etwas weiteren, ausgestellten Rock für den Stoff irgendwie besser. Gäbe es nicht die Möglichkeit einen zweiten Blauton zu kombinieren? Du könntest zB das Oberteil nochmal waagerecht teilen und so einen weiteren Stoff einarbeiten 🙂

  3. Die Suche nach Stoff ist doch ein grosser Spass! Aber ich kenne das, das wann und was steht da gern mal im Wege. Mein Lieblingsladen in Hamburg ist Mahler Stoffe, da finde ich immer etwas. Und meistens leider auch noch viel mehr … LG, Tanja

  4. Dein blauer Stoff sieht toll aus, aber ich glaube, für das zweite Modell würde er ihn mir nicht gefallen.
    Dein Probemodell gefällt mir schon sehr gut. Sieht chic aus.
    Ich bin gespannt, wofür du dich am Ende entscheidest.

    Liebe Grüße
    Gabi

  5. Ich stimme den vorherigen Kommentatorinnen zu und ich würde mich mit diesem bestickten Traumstoff wirklich auf die Suche nach einem passenden unifarbenen blauen Stoff machen. Wenn der Baumwollstoff leicht glänzt ist es vielleicht ein Baumwollsatin. Ich würde Dir den „roten Faden“ aus Aachen empfehlen. Lass Dir Stoffproben schicken! Und dann nähst Du den Burda-Schnitt! Wenn es gar kein passendes Blau gibt, kannst Du vielleicht für das Oberteil auch eine Farbe aus der Stickerei aufgreifen. Ein Gürtel würde den Farbbruch abmildern. Frohes Schaffen! LG Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.