Weihnachtskleid Sew Along Teil 1

Jetzt habe ich schon 2 Wochen nichts für mich selber genäht, ich hätte nicht gedacht dass es mir so schwer fällt…

Der November ist aber geblockt, um Geschenke zu produzieren… (Was mache ich bloß wenn die Nähmaschine im nächsten Jahr mal zur Wartung muss? Wie lautet eigentlich noch mal die Definition von Sucht? …)

Darum versuche ich mich jetzt einfach mal beim Weihnachtskleid Sew Along vom Me Made Mitwoch. Mir gefällt einfach die Idee sich mit vielen Gleichgesinnten in regelmäßigen Abständen zu „treffen“ und über den Fortschritt eines Projektes auszutauschen. Und so kann ich mich zumindest heute beim ersten Teil „der Inspiration“ schon mal gedanklich mit dem nächsten Kleidungsstück für mich selber beschäftigen…

Es würde einige Gelegenheiten geben, das Kleid zu tragen! Wenn es etwas wird… Schon Komisch, ein Projekt zu präsentieren, bevor es fertig ist. Aber so kann ich Euch an der Entstehung teilhaben lassen, wie auch immer es ausgeht…

Also der Stoff ist schon da:20161114_185558Ein toller Baumwollstoff, blau,mit leichtem Glanz und dieser Stickerei auf einer Seite.

20161114_185356 Entsprechend schwer gestaltet sich die Schnittsuche. Es muss ein Kleid ohne Teilungsnähte zumindest im Rockteil sein.

Ich bin derzeit bei diesem Schnitt gelandet: Burda 7080

screenshot_2016-11-14-18-58-48Aber wenn ich mich jetzt noch bei den anderen Ladys umschaue bekomme ich vielleicht noch die ein oder andere Eingebung…

Andere Vorschläge werden auch noch entgegengenommen! Ich hoffe, ich bin bis zum nächsten Termin mit den Geschenken durch und kann dann mit durchstarten…

Liebe Grüße Sarah

Hier übrigens noch mal die Termine im Überblick:

Teil 1: Montag 14.11.2016
– Inspiration und Rückblicke auf die Weihnachtsoutfits 2015, 2014, 2013, 2012, 2011
– Perfekt, ich weiß genau was ich nähen will und es ist schon alles da. Schnitt, Stoff, Zubehör.
– Oh weh, ich habe noch keine Ahnung und verlasse mich mal auf die Inspiration der Anderen.
– Ich weiß genau welcher Schnitt, aber keine Ahnung was für ein Stoff passt.
– Stoff ist da, aber welchen Schnitt solch ich nur nehmen?

Teil 2: Sonntag 20.11.2016
– Stoff- und Schnittvorstellung
– Hurra, ich habe genau den Stoff gefunden, den ich mir vorgestellt habe. Der Schnitt passt auch super dazu.
– Der Stoff ist toll, aber ich nehme doch lieber ein anderes Schnittmuster. Oder doch nicht?
– Was solls, ich kopiere den Schnitt und schneide gleich noch zu.
– Hilfe, der Stoff kommt nicht. Das Schnittmuster gefällt nicht mehr.

Teil 3: Sonntag 4.12.2016
– Das Probemodell ist genäht und passt. Jetzt geht es weiter.
– Nichts passt. Der Schnitt nicht zu mir, der Stoff nicht zum Schnitt. Hilfe!!!
– Ach, alles nicht so schlimm. Weihnachten hat 3 Tage, ich nähe jetzt das 2. Kleid.

Teil 4: Sonntag 18.12.2016
– Fertig. Mit Kleid 1, 2 und 3. Jetzt kann ich noch ein Jäckchen stricken, eine passende Tasche nähen und die letzten Weihnachtskekse backen.
– Puh, ich habe die knifflige Stelle gemeistert und bin wahnsinnig stolz auf mich. Nie hätte ich das gedacht.
– Jetzt aber los. Die letzten Geschenke besorgen, das Weihnachtsmenü planen und natürlich noch das Kleid säumen.

Teil 5: Donnerstag 22.12.2016
Finale
Fertig! Wir haben es gemeinsam geschafft. Wir haben alles gegeben und sehen einfach umwerfend aus.

Autor: Sarah Heib

Hamburger Deern mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei kinder genäht und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel „Scheibchenweise“ tragen können: hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind nr.2 spärliche) Freizeit krativ zusammen zu bringen. Die Fotos macht also der Mann, und da wird sicher der ein oder andere Familienausflug draus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen… Man lernt nie aus! Und das ist schön… Also viel Spaß

7 Gedanken zu „Weihnachtskleid Sew Along Teil 1“

  1. So ein bezaubernder Stoff. Ich könnte mir da das Hoschek Kleid gut vorstellen. Du könntest auch mit dem Muster in der Taille und am Ausschnitt zum beispiel spielen. Großes Kino dieser Stoff 😍

    Beste grüsse, Nicole

  2. Kräusel- und Faltenröcke aller Art würden sich anbieten für den hübschen Stoff, aber vielleicht auch ein schmaler Rock? Die gestickten Blümchen sind sehr süß – ich bin gespannt wie sie am Ende zum Weihnachtsthema passen 🙂

  3. Ein toller Stoff! Ich würde die Falten selber berechnen und mir das Schnittmuster sparen. Ein Bündchen dran und fertig! Je nach Breite des Stoffes und Länge des Rockes ist dann vielleicht noch genug Stoff für ein Blüschen drin!
    LG Monika

  4. Der Stoff ist ja ein Traum! Das Schnittmuster finde ich auch sehr passend – willst Du die Blumenborte entlang des Saumes haben?
    Ich denke auch, Du könntest einfach nach einem Kleider-Schnittmuster mit schönem Oberteil und Taillennaht gucken und dann den Rockteil durch Kräuseln oder Falten selbermachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.