Tea House Dress

Ich habe noch nie …

…so lange nach dem richtigen Stoff für ein Kleid gesucht!

(Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung, in dem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne…)

Dieses Kleid will ich bestimmt schon seit drei Jahren nähen! Jetzt habe ich es endlich geschafft… Es fiel mir selten so schwer, mich bezüglich des Stoffes zu entscheiden. Diese Mischung aus Leinen und Viskose habe ich diesen Sommer bei Der Stoff gefunden.

Ich bin begeistert von der Farbe und dem zarten Muster durch die eingewebten bunten Fädchen. Aber während dem Nähprozess kam mir der Gedanke, dass der Stoff vielleicht etwas zu dick ist… Es ist trotzdem ein schönes Kleid geworden!

Das Schnittmuster ausdrucken und zusammenkleben ist ganz schön aufwendig, da kopiere ich doch noch lieber von den Burda Schnittmusterbögen ab…

Der Zuschnitt erfordert auch Konzentration und Präzesion… Das Nähen war unkompliziert, dank einer gut bebilderten Anleitung. Man muss nur sehr genau mit den Markierungen und Nahtzugaben sein, sonst passt es nachher an manchen Stellen nicht.

Ich habe Größe 6 gewählt und mich für die mittlere Länge entschieden. Das Kleid ist verschlusslos und wird durch das Bindeband auf Figur gebracht. Hier gibt es auch wieder zwei Möglichkeiten sich zu entscheiden, ich wählte das dünne Bindeband mit dem Tunnel hinten, einfach gesagt: Version E.

Details, wie die großen, in die Nähte eingefügten Taschen, die Kellerfalte am Rücken und der V- Ausschnitt mit dem Einsatz vorne und hinten, gefallen mir gut.

Die überschnittenen Ärmel mit den Aufschlägen finde ich auch total schön an dem Kleid, aber hier stört jetzt der etwas zu dicke Stoff. Es passen nur sehr weite Strickjacken über das Kleid…

Das nehme ich jetzt mal als gegeben hin, und hoffe einfach auf ein paar weitere heiße Sommertage, an denen ich auf den Zwiebellook nicht so angewiesen bin! Denn für heiße Sommertage ist das luftige Kleid auch mit diesem Stoff gut. Ich denke aber die Suche nach dem richtigen Stoff für dieses Kleid ist noch nicht abgeschlossen…

Zum Fotografieren haben wir natürlich eigentlich nach einem Teehaus Pavillon ausschau gehalten, aber dieser schöne Bergsee im Thüringer Wald hat sich auch gut angeboten…

Damit SONNIGE Grüße,

Eure Sarah

Handmade on Tuesday

Show me what you love

Du für Dich a Donnerstag

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

8 Gedanken zu „Tea House Dress“

  1. Ein wundervolles Kleid und der dezent gemusterte Stoff passt prima dazu! Aber meine Güte, sind das viele Seiten … bis ca. 35 Seiten klebe ich noch ganz gern zusammen, darüber hinaus verliert sich meine Motivation etwas (zu meiner Näh-Anfangszeit habe ich mal einen ausladenden Burda-Kleiderschnitt mit ACHTZIG Seiten erwischt, das hat mich leicht traumatisiert. Und dann sah der Schnitt sch*** an mir aus 😀 )
    Um dieses Kleid schleiche ich auch schon seeehr lange herum. Leider sind überschnittene Schultern nicht so vorteilhaft für meine Figur, aber vielleicht werde ich irgendwann doch noch schwach. Bis dahin bewundere ich anderer Leute Tea House Dresses!

  2. Liebe Sarah,
    ich gestehe diesmal finde ich die herrlichen Fotos schöner als das Kleid 😅. Handwerklich zweifellos wie gewohnt bestens aber der Stoff hat eben nicht ganz den fließenden Fall, den der Schnitt als Sommerkleid bräuchte. Gerade an einer so schönen, zarten Figur wie deiner. Aber im Herbst mit einem Rolli drunter und Stiefeln dazu, könnte die Schwere des Stoffs plötzlich genau richtig sein!

    Ganz liebe Grüße,
    Sam

  3. Was für eine wunderbare Umgebung!
    Herrliche Fotos!!
    Und das Kleid finde ich auch sehr gelungen.
    Ich habe gerade keine anderen Version des Kleides vor Augen, so dass ich im Moment gar nicht sagen kann, dass der Stoff zu dick ist.
    Ich hoffe du kannst dich noch oft an dem Kleid erfreuen.
    Viele Grüße

  4. Toll ist Dein Kleid geworden, und zumindest auf den Bildern sieht der Stoff sehr stimmig zum Schnitt aus. Ich denke ja auch, daß man den Schnitt aus vielen Stoffen nähen könnte. Geht sicher auch aus einer zarten Viskose, und dann ist das Kleid hochsommertauglich.Was für eine schöne Rückansicht das Kleid hat! Das Teehaus vermisse ich übrigens überhaupt nicht auf Deinen Bildern, der Thüringer Bergsee ist wunderschön!
    LG Barbara

  5. So viele Seiten, ich klebe ja auch mit immer weniger Freude und bejuble A0 Dateien, die ich dann in einem online Shop drucken lassen kann. Das Kleid sieht mal wieder herrlich schick und leger aus, du hast wirklich ein Händchen für all die Sachen! LG Ina

  6. Einfach nur schön! Ich mag die schmalen Bindebänder und die großen Taschen. Kann mir vorstellen, dass die weiten Ärmel und die Leinenmischung genau das Richtige für den Sommer sind. Vielleicht passt eine weite Strickjacke über die Ärmel? Könnte mir eine mit extra überschnittenen Ärmeln dazu vorstellen. Oder du nähst eine zweite Version aus Viskose 😉
    Mir gefällt der Schnitt sehr gut, ich beobachte ihn bei Instagram auch schon länger. Aber da ich bereits einen ähnlichen Schnitt in meinem Fundus habe, konnte ich es mir bisher verkneifen.
    Viele Grüße
    Jenny

  7. Spannender Schnitt und sehr schöne fotos! Ich weiss schon warum ich Ebooks meide – diese Kleberei ist echt die Hölle – Hut ab, dass Du durchgehalten hast. Das Kleid ist herrlich lässig gerade richtig für den Sommer. LG Kuestensocke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.