Tasche „yello bag“ in blau…

Meine dritte richtige Tasche in diesem Jahr – Ist die yello bag.

(Dieser Beitrag enthält Werbung, indem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne…)

Im Vergleich zur Chobe bag und zur Lale, war diese schöne geräumige Umhängetasche herrlich unkompliziert. Ich habe sie relativ fix, bei meinem Nähwochenende Anfang des Moats genäht.

Sie war eins von drei Projekten. Die beiden anderen Taschen aus diesem Jahr liebe ich sehr, aber es sind eher Handtaschen. In die yello bag geht einiges rein!

Die Tasche hat 2 Trageriemen und einen Schulterriemen mit Karabinern. Innen gibt es ein seperates Reißverschlussfach für die wichtigen Dinge. Hier habe ich die einzige Änderung vorgenommen und der kleinen inneren Tasche noch ein rückwärtiges Futter spendiert. Das sieht dann auch schön aus, wenn man sie öffnet.  Außerdem gibt es ein Band mit Aufhängung für ein Schlüsselbund. Das erspart lästiges Suchen in der Tasche.

Der Loxx Knopf ist gut anzubringen mittels Werkzeug, was der Packung beilag. Zum öffnen der Tasche zieht man außen am Knopf, zum Schließen der Tasche mit einer Hand braucht es etwas Übung.

Auf der vorderen Seite gibt es außen auch noch ein geräumiges Reißverschlussfach. Die Träger habe ich – wie in der Anleitung vorgeschlagen- mit Lederstreifen verstärkt. Für meine Taschenprojekte habe ich mir Anfang des Jahres eine alte Lederjacke über Kleinanzeigen erstanden. Mit dem schönen Wildleder werde ich noch viele Taschen verzieren können…

Den Oilskin habe ich genauso wie den Futterstoff und einiges Zubehör bei Snaply bestellt. Ich habe die dünnere Ausführung gewählt.

Eigentlich sollte aus dem rosa Faultierstoff ein Kleid für meine Tochter werden. Aber wie es bei Onlinebestellungen manchmal so ist… war der Stoff für ein Kleid zu dick! Als er auf dem blauen Oilskin lag, passte er sehr gut zu der Tasche. Das Futter sieht ja eigentlich keiner außer mir. Ich freue mich daran, das meine Tasche innen so schön bunt ist…

Außen ist die Tasche schön schlicht. Ich werde sie häufig im Alltag tragen. Ich wollte, dass sie gut zu vielen meiner Sachen passt. Spannend bleibt, wie sich der Oilskin in den nächsten Wochen in Benutzung verändert. Ich fände es auch ziemlich reizvoll, mal eine Jacke oder einen Parker aus dem Mterial zu nähen…

Die fertige Yello bag hat die Maße von ca. 41 x 40 cm. Der Boden ist etwa 10 cm breit. Ich bin sehr beglückt, und kann jetzt verstehen, dass die Tasche schon so oft genäht wurde.

Trotzdem fehlt mir auch noch ein selbst genähter Rucksack, ein Weekender / eine kleine Reisetasche, ein Klobeutel und eine Strickzeugtasche zu meinem Glück… Aber auch da kann ich mich kaum entscheiden, bei so vielen tollen Schnittmustern! 😉

Egal, die nächsten zwei Wochen wird gestrickt!

Ich grüße euch,

Sarah

Verlinkt:

Du für dich am Donnerstag

showmewhatyoulove

Taschenlinkparty

Handmadeontuesday

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

3 Gedanken zu „Tasche „yello bag“ in blau…“

  1. Superschöne Tasche! Das Schnittmuster habe ich schon. Jetzt muss der Stoff her!
    Danke für die schöne Inspiration und deine Tipps!

    LG Gaby

  2. Mein erster Gedanke bei Deiner schönen Tasche war: „so eine will ich auch“! Einfach toll, und mir gefällt grade die Kombination vom schlichten Außenstoff mit dem bunten Futter. Hast Du die Träger mit Leder verstärkt, oder ist das ein brauner Stoff auf den Trägern? Sieht jedenfalls toll aus!
    Dein Stoff entspricht vermutlich dem Dry Oilskin von Merchant und Mills, ist nur eine andere Firma. Ich habe den auch schon verarbeitet und war sehr begeistert von dem Stoff. Jacke oder Parka daraus geht sicher super!
    Liebe Grüße, Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.