Rock in Wickeloptik – Modell 113 aus der aktuellen Burda

Rock in Wickeloptik Modell 113 aus Burdastyle 5 2017

Endlich gibt es wieder was zum Zeigen…… und zwar diesen genialen Rock.

Rock in Wickeloptik Modell 113 aus Burdastyle 5 2017
Rock in Wickeloptik

Wir waren grade ein paar Tage im wohlverdienten Urlaub an der Küste. Das Wetter hat sich in den ersten Tagen gleich von der schönsten Seite gezeigt, und so passen diese Bilder und der Rock einfach perfekt zueinander!

Rock in Wickeloptik Modell 113 aus Burdastyle 5 2017Ich kaufe mir gerne gelegentlich die Burda, obwohl mich meistens nur ein oder zwei Schnitte darin ansprechen. (Die verwendeten Stoffe in der Burda und die Fotos sind überhaupt nicht mein Stil, aber man sieht was dann doch dabei herraus kommen kann…) In der aktuellen Ausgabe war es dieser Rock in Wickeloptik, der mich anlachte. Ich habe ihn hier aus schönem Denim (gekauft bei Ruby Jane in Hamburg) genäht. Das lässt sich fein kombinieren.

Rock in Wickeloptik Modell 113 aus Burdastyle 5 2017
praktische Taschen vorne

Die Taschen habe ich mit dünnem Baumwollstoff gefüttert, ein Rest der „Urbanen Tragetasche“ die auch mit im Bild ist.

Rock in Wickeloptik Modell 113 aus Burdastyle 5 2017
Rückwärtiger Reißverschluss, Abnäher und aufgesetzte Taschen

Wenn das Einnähen des Reißverschlusses, und die Taschen so gelingen wie hier, bin ich einfach glücklich!

Rock in Wickeloptik Modell 113 aus Burdastyle 5 2017Mit den Schnitten, die ich bisher aus der Burdastyle genäht habe passte bisher eigentlich alles immer ganz gut. Anscheinend habe ich die richtige Burdafigur. Ich habe diesen Rock auch wieder ohne Änderungen genäht, und er passt! Die Anleitungen sind allerdings manchmal ziemlich knapp und misteriös… So langsam finde ich da aber durch. Bei Burda wähle ich immer Gr. 36, wenn ich sonst eher bei 38 Kaufgröße liege. Obwohl… ich habe lange keine Kleidung mehr für mich gekauft, stelle ich grade zufrieden fest… Es warten noch ein paar schöne Kleidungsstücke darauf, fotografiert zu werden in den nächsten Wochen! Ich war endlich mal wieder produktiv… Und wenn ich beim Fotografieren „Hüpfen“ darf ist alles gut…

Rock in Wickeloptik Modell 113 aus Burdastyle 5 2017
Gleich darf ich springen, Konzentration vor dem Sprung…
Rock in Wickeloptik Modell 113 aus Burdastyle 5 2017
Jump, hehehe juhump…
Rock in Wickeloptik Modell 113 aus Burdastyle 5 2017
Juhu…

Danke an meinen tollen Fotomän… Da steht die nächsten Tage noch ein wenig „arbeit“ an! Stress? – Also mich entspannt das!

Rock in Wickeloptik Modell 113 aus Burdastyle 5 2017
Rückansicht und schöne Aussicht

Und heute kann ich auch endlich mal wieder, so hoffe ich, eine Inspirationsquelle sein- beim MMM. Und ich freue mich auf all das Genähte der anderen Verrückten Ladys…

Ahoi, bis die Tage

Eure Sarah

Autor: Sarah Heib

Hamburger Deern mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei kinder genäht und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind nr.2 spärliche) Freizeit krativ zusammen zu bringen. Die Fotos macht also der Mann, und da wird sicher der ein oder andere Familienausflug draus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

7 Gedanken zu „Rock in Wickeloptik – Modell 113 aus der aktuellen Burda“

  1. Der Rock ist wirklich toll geworden. Sieht super aus, steht Dir ausgezeichnet und ist sehr, sehr sauber genäht. Wenn ich das so sehe…. vielleicht nähe ich den Schnitt auch. Es gefällt mir echt gut. Vielen Dank fürs Zeigen und noch ganz viel Spaß!
    LG, Sandra

  2. Das einzige was ich aus Burda nähe sind bei mir Röcke. Oberteile passen mir irgendwie nie.
    Dein Rock passt perfekt und sieht nach dem idealen Urlaubsbegleiter aus!
    Lieber Gruß
    Elke

  3. Sehr schöner Rock, vor allem die Taschen gefallen mir mit der interssanten Teilung. du kannst so kurze Röcke einfach prima tragen, schaut cool aus. Darf ich dennoch sagen, dass beim Einnähen des RV noch etwas Luft nach oben ist? Einen nahtverdeckten RV kann man wirklich so unsichtbar einnähen, dass frau auch einen roten RV vernähen kann in einem blauen Stoff ohne, dass es zu sehen ist. Wichtig ist das richtige Nähfüßchen und Mut um die Spirale gut aufzudrehen bevor genäht wird.
    LG Kuestensocke

    1. Ach küstensocke, ich liebe deine kommentare. Du hast recht, da ist luft nach oben. Ich bin schon überschwänglich wenn ich einen rv überhaupt parallel rein bekomme… das ist für mich beim nähen das schwierigste. Hier hatte ich keinen nahtverdeckten und hab daher einen normalen genommen… das entsprechende füsschen für verdeckte rvs hab ich schon, müsste nun mal damit üben… du machst mir mut, ich werde mich ranhalten! Lg Sarah

  4. Der Rock ist sehr schön geworden! Perfekt verarbeitet, super Stoffwahl und dazu noch richtig nette Bilder.
    Bin schon gespannt auf die nächsten Teile die Du genäht hast.
    Liebe Grüße
    Sandra

  5. Dein Rock sieht toll aus! ♥ Ich hab den Schnitt auch noch auf meiner to-sew-Liste.
    Du siehst fantastisch darin aus. Und die Bilder gefallen mir auch richtig gut!

    Dass die Budra Schnitte immer recht groß ausfallen habe ich auch schon festgestellt. Gut zu wissen, dass das bei dem Rock auch so ist.

    Liebe Grüße
    Jenni (auch eine Hamburger Deern 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.