Mee(h)r blau. Burda-Hose.

Heute zeige ich euch meine neue Zigarettenhose…Genäht habe ich Modell 109 C aus der Burdastyle vom April 2019.

(Dieser Beitrag enthält Werbung, da ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne…)

So, und ich habe mal etwas nachgelesen… Wusstet ihr… (Achtung Klugscheißeralarm.)

In der Regel endet die Hose kurz vor dem Knöchel. Zudem besitzt sie häufig eine mittig verlaufende Bügelfalte. Aber auch Hosen ohne Bügelfalte mit derselben schmalen Form können so genannt werden.

Den Stoff habe ich von Karstad. (Das brauche ich eigentlich nicht mehr erwähnen, da finde ich einfach IMMER was…)

Ich hatte 1,20m und musste ganz schön puzzeln, bei dieser Hose. Die Belege am Saum und die Taschen habe ich aus Futterstoff genäht, den Bund oben musste ich dann aus vielen Einzelteilen stückeln.

Der Stoff ist etwas dicker, elastisch und knittert kaum. Die andere Stoffseite sieht auch schön aus. Etwas zu Spät ist mir eingefallen, dass ich sie auch hätte verwenden können… Z.B. bei den Taschenblenden.

Genäht habe ich die Hose ganz fix, bei unserem Nähwochenende im Mai. Wenn ich ausgeschlafen bin und Ruhe habe, ist so eine Hose in 4 Stunden fertig.

Das Besondere bei dieser Hose sind Blenden entlang der Schrägen Eingriffstaschen, ein schmaler Bund und Saumschlitze an den Hosenbeinen vorne.

Praktischerweise gab es für die Hose die Nähschule in der Heftmitte. Aber besonders schwierig war die ganze Sache nicht… Seitlich wird die Hose mit einem nahtverdekten RV geschlossen.

Ich verlasse mit einer so eng geschnittenen Hose eindeutig meine Komfortzone. Ich glaube aber, sie könnte ein Sommerliebling werden.

Ich habe mir extra noch flache Schuhe gekauft… Nanü… Ich trage hier meine blaue, sehr geliebte, Frau Mia dazu.

Aber auch mein eben von den Nadeln gehüpftes Stricktop passt herrlich dazu. (Genauere Infos und Tragefotos  gibt’s hoffentlich zum Finale der Herzen beim sjkal…)

In diesem Sinne freue ich mich heute Abend wieder extrem auf die Runde beim MMM und die sommerlichen Beiträge der tollen Frauen…

... es gibt nichts zu verbessern, nichts, was noch besser wär, außer Dir- im Jetzt und Hier, und dem Tag am MEER...

Ahoi, Eure Sarah

Showmewhatyoulove

Sewlala

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

17 Gedanken zu „Mee(h)r blau. Burda-Hose.“

  1. Sehr schönes Outfit. Und ein bisschen klugscheissern find ich nicht schlimm. Ist doch schön für uns Leser ggf. was Neues zu lernen. Verrätst du noch, welches stricktop das ist?liebe Grüße, birgit

  2. So ein fröhliches Punktemuster macht gleich richtig gute Laune. Und wenn das so ein Klassiker ist, dann kommen da doch sicherlich noch mehr Varianten, oder ? LG Anke

  3. Die perfekte Hose für schmale Hüften. Wie toll die Hose sitzt … bin verliebt, kann es aber leider nicht tragen. Deine Bilder sind mal wieder wunder wunderschön und ich möchte bitte nicht erst am Wochenende in den Urlaub sondern JETZT!
    Lieber Gruß
    Elke

  4. Super Outfit! Die schmale Hose steht dir hervorragend, viel Freude damit. Euer Karstadt muss super sein, hier bei uns finde ich nie was, die haben nur überteuertes Polyzeugs, das als italienische Stoffe beworben wird. Im Juli bin ich in Hamburg, wenn ich Zeit habe, werde ich mal hinschauen. Liebe Grüße Christiane

  5. Mit diesem Schnitt müsst du in Serie gehen. Ist ein toller Schnitt für dich!
    Ich warte sehnsüchtig auf deinen Bericht zu dem Pullover. 🙂 LG und bis bald . Sue

  6. Toll geworden, liebe Sarah, diese Hose steht Dir einfach umwerfend gut! Du hast sie auch mit dem lässigen Top so ideal kombiniert…verrätst Du auch den Schnitt der Bluse?
    Und mit dem gestrickten Top wird sie sicher auch gut harmonieren, da freue ich mich schon sehr auf Tragebilder!
    Liebe Grüße, Barbara

  7. Herzlichen Glückwunsch zum Verlassen der Komfortzone, das hat sich ja mal gelohnt! Also wenn du die Hose nicht trägst, ich würde sie nehmen 🙂 Lustigerweise habe ich die Tage im Stoffladen einen Ähnlichen Stoff gefunden und plane auch eine schmal zulaufende Hose zu nähen. Im Sommer ist das einfach viel bequemer als Jeans. Ich bin echt restlos begeistern und schau mir den Burda Schnitt auch mal an. Danke für die Inspiration!
    Übrigens sind das ganz tolle Meerfotos, sieht wirklich aus, wie aus dem Katalog.

    Liebe Grüße
    Jenny

  8. Huhu Sarah,

    die Hose passt perfekt und mit der Mia- Bluse ist sie super kombiniert. Das SM der Hose schaue ich mir nochmal näher an, diese könnte mir auch sehr gut gefallen.
    Die Fotostrecke ist wie immer ein Traum 🙂

    LG
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.