… lange Ärmel…

… brauche ich im Herbst unbedingt!

Hier kommen zwei erprobte Schnittmuster!

(Dieser Beitrag könnte somit Werbung enthalten, in dem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne…)

Dieses rote Langarmshirt war mein „Probeteil“ für Shirt Nr. 8 aus der H/W Ottobre 2015. Ich hab mir mal reichlich roten Jersey besorgt, für Probeteile. Der Plan ist, dass ich die Shirts bei Nichtgefallen noch bei der Arbeit tragen kann. Im Winter ist es mir im Poloshirt dann doch zu kalt, auch wenn im Pflegeheim immer alle Heizungen voll aufgedreht sind… Die roten Shirts könnte ich dann immerhin noch drunterziehen. Wir sind nämlich bei der Arbeit die Roten. (Blaue und Grüne gibt es auch noch…)

Zurück zum Shirt: Es gefällt mir so gut, dass ich es nicht nur bei der Arbeit „drunterziehen“ muss… Besonders mag ich hier den zweilagigen Halsausschnitt, mit unversäuberten Kanten.

Die Sattelärmel sind ein weiteres schönes Detail. Bei der zweiten Version ist der gestreifte Jersey vielleicht etwas zu weich / dünn… Ansonsten gefällt es mir, und wird auch schon gerne getragen.

Die breiten Armbündchen sind eine weitere Besonderheit. Ich muss gestehen, ich habe noch nie mit der Zwillingsnadel gearbeitet, dass muss ich mir dringend mal draufschaffen. Ist mir aber erst nach den 4 Shirts wieder eingefallen…

Der Zweite Schnitt ist hier mein absoluter Dauerbrenner für Langarmshirts. Es ist eine Frau Toni von Schnittrif– ein lässiger Hoodie mit Raglanärmeln – hier bloß ohne Kapuze und mit angepasstem Halsausschnitt.

Ich liebe die lässige Weite und den Vokuhila – Saum.

Ich hab es hier aus kuscheligem Sweat in rosa genäht – Notiz an mich selber: Für den Alltag ungeeignet… (Stichwort Herbstaktionen mit Kindern vs. heller Stoff….)

Und, das Schönste kommt zu Schluss: Nochmal die Toni an  Frau Toni! Das schöne Shirt aus Sommersweat möchte ich am liebsten gar nicht mehr ausziehen!

Stoffe: Shirt 1, 2, 4 gekauft bei: Der Stoff, Shirt 3 bei: Fadenlauf.  Ich zeige hier  ja nicht immer jedes Teil was so entsteht, und meine Alltagskleidung finde ich selber ziemlich unspannend, aber ich wollte mich mal wieder kurz  zu Wort melden.

Alltag ist leider auch grade mein zetrales Thema. (Da kommen solche schnellen Projekte gut: Die Shirts hatte ich je an einem Abend fertig genäht…) Ich freue mich schon, wenn ich mich zu Jahresende eventuell mit festlicher Kleidung mal wieder so richtig glücklich nähen kann!

Derweil schicke ich euch heute- am 31 Oktober- fröhliche Grüße,

Sarah

Kleines Quizz? Welcher Kürbis ist meiner? 😉

Sewlala

Dufürdich am Donnerstag

Showmewhatyoulove

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

10 Gedanken zu „… lange Ärmel…“

  1. Schöne Shirts hast du dir genäht. Im Alltag sind solche einfachen Dimge doch oft die, die einen am Meisten glücklich machen ☺️
    Ich tippe auf den dritten Kürbis von rechts. 🤪

  2. Huhu Sarah,

    tolle Basic- Shirts hast Du für Dich genäht und wie Du selbst geschrieben hast, sind das mal eben kleine Projekte für die spärliche Freizeit. Das Ottobre-Shirt steht auch noch auf meiner To-Do- Liste. Als Laufshirt mit Kapuze habe ich es vor Jahren schon mal genäht.
    Apropos Zwillingsnadel… Wenn Du ungebrauchte Nadeln brauchst, melde Dich gerne. Ich benutze keine Zwillingsnadeln und würde sie Dir zur Verfügung stellen.
    Wie immer sind die Fotos toll geworden, Grüße an Deinen Fotografen 🙂
    Und ich tippe auf den zweiten Kürbis von rechts…

    Liebe Grüße,
    Sandra

  3. Ein neuer Blogpost kurz vor MMM…gewagt! Ich freue mich zu sehen was Mittwoch bringt! ;P
    Das vierte Shirt mag ich am liebsten, aber alle sind toll. Ein paar Basic Teil sind bei mir dringend nötig. Mal schauen was das Wochenende bringt. Ich hoffe wir sehen uns.
    Ich tippe auch auf 3. von rechts. 🙂
    LG. Sue

  4. So schöne Basics. Und das Rosefarbene ist ganz besonders zauberhaft. Wozu gibts Waschmaschinen…. Dieses Doppelhalsbündchen habe ich schon mehrfach gesehen und bewundere es jetzt auch bei Dir. Sollte ich echt mal probieren.
    Toll wieder Deine Fotos! Und ich kann Dir verraten, dass wir uns ab Ende November alle wieder mit Festtagskleidung beim MeMadeMittwoch austoben können. Es gibt wieder einen Weihnachtskleid-Sewalong. Danke auch für Deinen so lieben Kommentar bei meiner Strickjacke, meine Mutsch war ganz gerührt…
    Liebe Grüße von Ina

  5. Dritter von rechts! Sehr schlau hast du das gemacht, gleich in Serienproduktion zu gehen mit den Alltagshelden. Viele tolle Farben, aber ich muss Ina zustimmen, der rosafarbene Pulli steht dir wirklich besonders gut. Raw-Edge Halsauschnitt gefällt mir auch gut, besonders bei Männershirts. Hast du da einen Linktip für ein Tutorial oder einfach drauflos genäht?

  6. Das sind wunderbare Alltagsbegleiter geworden! Mir gefällt sehr, dass Du mehrere Varianten desselben Schnittes zeigst. Toni mag ich auch gern, lustigerweise auch ohne die Kapuze. Und die Ottobre scheint echt schöne Basics zu machen, ich muss die auch Mal kaufen. Das Shirt sieht toll aus. LG Manuela

  7. Ich sage der dritte von rechts! 🙂
    Alltagskleidung finde ich auch spannend, wenn nicht sogar spannender!
    Deine Shirts sind alle toll geworden, ich mag dass die so locker fallen!
    Wie machst du denn alle deine Jersey Säume so ohne Zwillingsnadel?
    Liebe Grüße
    Katharina

  8. So schöne Shirts! die wollte ich schon letzte Woche kommentieren…..
    Das Raglan-Ringel-Shirt gefällt mir am besten, aber Dein schönes tuch kommt mit dem unifarbenen in hellrosa natürlich hammermäßig raus. LG Kuestensocke
    P.S. Bei mir liegen ca. 20 kg Burda-Hefte für Dich. Wenn Du magst. Übergabe noch in diesem Jahr? Was meinste?

  9. Ich glaube, das erste Shirt habe ich schon zwei Mal genäht. Auch ich mag den Schnitt. Und Frau Toni liebe ich auch, wie hast Du den Halsausschnitt angepasst – sieht gut aus! Muss ich auch mal probieren. LG Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.