Jerseykleid – to moove it…

Manchmal brauche ich auch Kleider aus Jersey-

Die sind oft schnell genäht und machen alles mit!

(Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung…)

Bei einer meiner Karstadt – Shoppingtouren im Frühling, wanderten 2,5 m von diesem schönen weichen Jersey mit in den Korb. Zu etwa 70% sehe ich einen Stoff und überlege mir dann, was ich nähen möchte…

Hier bin ich bei einem Schnitt (Modell 21) aus der Nähtrends 8 / 2017 hängen geblieben.

Eigentlich ist der Schnitt für ein Kleid aus nicht elastischem Webstoff. Geblieben ist davon eigentlich auch nur die Grundform, da ich mich nicht an die Anleitung gehalten habe. Das Voderteil habe ich im Bruch zugeschnitten. Eine Naht und einen Gehschlitz brauchte ich ja vorne nicht. Hinten ist die Teilungsnaht geblieben, und auch der nette Schlitz oben.

Den Halsausschnitt habe ich ein wenig vergrößert. (Es hätte noch mehr wegkönnen…)

Die Brustabnäher geben dem Kleid etwas Form. Mit einem Bindeband sieht es auch nett aus – das hatte ich allerdings beim Fotoshooting vergessen. Und weil ich euch zeigen wollte, wie beweglich das Kleid (oder ich noch) ist: Hier ein paar bewegte Ausfnahmen…

Ich mag das Kleid. Ich habe es an heißen und weniger heißen Tagen schon gerne getragen! (Und noch keine Spuren von Erdbeeren, Tomatensauce, Klebefingern oder Filzstift!!!)

Es war noch ein wenig Stoff übrig, davon habe ich mir das Shirt 101 aus der  Burda 7/ 2019 genäht. Gr. 36.

Meine Schwester hat mir zum Geburtstag ein halbes Jahr Burda im Abbo geschenkt. Ich versuche mal, aus jeder Ausgabe etwas zu nähen… (Bei der aktuellen wird es allerdings echt schwer.) Mit dem Shirt bin ich einigermaßen zufrieden. Ich werde es tragen, aber irgendwie sitzt es nicht 100%. Ich mag eigentlich den asymmetrischen Ausschnitt und das Detail mit der Raffung durch das Band. Vielleicht haut es aber mit den Blockstreifen einfach auch nicht so gut hin.

Unter der Achsel sitzt es recht locker. Schnell genäht ist es aber tatsächlich! Es muss ja nur Vorder- und Rückenteil miteinender verbunden werden. Die Säume habe ich einfach umgeklappt, und faul mit Wabenstich festgenäht. Mein Obertransport schafft wellenfreie Säume. 

Bäume umarmen macht übrigens gesund und entspannt, soll Stress und Müdigkeit reduzieren…  😉 Kostet ja nichts, und ist einfach zu praktizieren- hmmm. (In Japan eine Tradition: Waldbäder – Shirin-Yoku genannt…)

Nun gut, ich freue mich dennoch auf den Urlaub! In diesem Sinne, ich muss jetzt in den Wald! LG Sarah

The creative lovers

Sewlala

Handmadeontuesdays

Creadienstag

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

3 Gedanken zu „Jerseykleid – to moove it…“

  1. Super schöner Stoff! Gut, dass Du gleich den halben Ballen gekauft hast 😉
    Das Kleid ist sehr schön. Unkompliziert und chic, passt klasse! LG Kuestensocke
    P.S. Ich habe noch 10 kg Burda-Zeitschriften für Dich…. die bringe ich im August alle nach HH. Dann sollten wir uns treffen und Du kannst alles mitnehmen, wenn Du magst 😉

  2. Wie schön: Kleid, Stoff und Fotos. Feines unkompliziertes Sommerteilchen mit hübschem Rückenschlitz. Und Streifen gehen ja sowieso immer. Um so besser dass der Stoff noch für ein Shirt gereicht hat. Liebe Grüße von Ina

  3. Das Kleid sieht toll aus! Kannst du gut lässig oder chic tragen, und die Streifen mag ich sehr gern.
    Weiterhin einen schönen Urlaub und hoffentlich bis bald. :* Sue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.