„Heibchen an Küste“ mit Glamour Kleid (Burda)

Heute geht es um Verlust, Gewinn, und zwei Kleider nach dem Gleichen Schnitt…

Nämlich das schon oft gesehene Burda „Glamour-Kleid“ Nr. 116 aus der  Ausgabe 9/2017.

Oh was habe ich schon schöne Kleider nach diesem Schnitt gesehen! Und oft kommentiert: „So schön, aber das Original aus der Burda, in ROSA – so gar nicht meins…“ Und? – Bei welcher Farbe bin ich gelandet? Genau…

Aber mal von Anfang an, wobei ich heute echt nicht weiß, wo ich anfangen soll zu erzählen… Meine Mutter wird 70, in zwei Wochen gibt es eine große Feier. Das schreit doch nach einem „Anlasskleid“... (Ich hab da was schreien gehört! Echt.) Im Beruf und Alltag brauche ich so ein Kleid ja nicht, aber es macht einfach so viel Spaß solche Kleider zu nähen! Bei Karstadt lag dieser rosa Stoff neben einem passenden Boucle Stoff – Da dachte ich dann doch auf einmal: „Warum nicht? Kleid und passende Jacke dazu…“ Unkontrolliert, wie ich bin, hab ich einfach den Stoff gekauft! Und dann wird der Plan halt auch durchgezogen…

Das ist das erste Etuikleid, was ich besitze. Noch reichlich ungewohnt der Anblick! Das Nähen war unkompliziert, dank ausführlicher Anleitung in der Heftmitte und extra Schnitt als Zugabe in dem Heft. Inzwischen schrecken mich die vielen Abnäher, geteilte Ärmel und der Nahtverdeckte Reißverschluss auch nicht mehr so ab. Ich bin zufrieden, wie alles aufeinander trifft. Und den Ausschnitt mag ich wirklich sehr! Den Schlitz hinten habe ich aufgrund der vielen Erfahrungsberichte der Anderen schon gleich 10 cm weiter geschlossen…

Mit der Farbe bin ich allerdings doch nicht ganz glücklich. Zu dem Geburtstag passt es, und vielleicht taugt das Kleid auch für das Jährliche Sommerfest bei der Arbeit. Sonst könnte ich es vielleicht auch noch mal mit Färben versuchen, bevor es im Schrank bleibt… Die Kurzjacke (Modell 101 aus BurdaStyle 3/2017hier schon mal genäht) war wieder schnell genäht, passte aber dann doch nicht so gut zu dem rosa Stoff…

Mit meiner Strickjacke lässt sich das Kleid aber auch kombinieren – schließlich ist bei der Feier eine Bootsfahrt auf der Alster geplant!

Dann hatte ich also die schöne Kurzjacke und dachte: Dann kann ich das Kleid ja einfach noch mal aus einem anderen Stoff nähen… Das ist doch ein spannender Vergleich. Ich hatte hier noch weinroten Romanit Jeresy oder so was in der Art.

Das zweite Kleid fühlt sich ganz anders an! Mit der Overlock, ohne Reißverschluss und durch den zweiten Durchlauf, war es deutlich schneller genäht…

Es ist durch den elastischen Stoff leider etwas zu groß finde ich. (Klassischer Fall von „nicht nachgedacht“…) Ich habe an den Seiten noch etwas Stoff weggenommen, aber oben herum sitzt es nicht ganz so gut. In der Länge werde ich es wohl auch noch mal etwas kürzen. Ansonsten gefällt mir die Farbe viel besser, und es ist natürlich auch gemütlicher. Hier passt die Kurzjacke ganz gut finde ich!

Jetzt komme ich noch mal auf den Anfang zurück. Wer auf meinem Blog schon länger mit liest weiß, dass hier Nähen und Fotografieren als Hobbys von mir und meinem Mann zusammen fließen… Ein großartiges Glück, dass wir an dieser Stelle so viel Leidenschaft vereinen können, die mal nichts mit Alltag, Arbeit und Familienorganisation zu tun hat. Ein richtiger Schlag hat uns bei unserem Familienbesuch zu Ostern in Frankfurt getroffen. Eigene Blödheit, gepaart mit krimineller Energie hat uns um den größten Teil der Fotoausrüstung gebracht… Aber lest selbst:

Anscheinend gehören solche Dinge zum Leben dazu! Es gab unglaublich viel Mitgefühl im Familien und Bekanntenkreis. Echt schön. Inzwischen sind wir schon wieder guter Dinge, dass es irgendwie irgendwann weiter gehen wird…  Die beste Ausrüstung allein macht ja noch keine guten Bilder und das wichtigste ist dass ich meinen Fotografen noch habe!!!!!

Aber jetzt kommt noch eine ganz tolle Geschichte: Die liebe Frau Küstensocke hat sich ganz spontan bei mir gemeldet: Wir haben uns vorletztes Wochenende in Hamburg zum Fotografieren getroffen! So ein liebes Angebot, ich bin immer noch richtig ergriffen! Und ist es nicht das beste Beispiel, dass Nähen verbindet? Zwei Personen, die sich auf diesem Wege treffen… Und dann steht da jemand, bei dem du schon so lange mit liest in Echt! So witzig… Ich habe Frau Küstensocke genau so authentisch, wertschätzend und zielstrebig kennengelernt, wie ich sie mir vorgestellt habe…

Bei einem Tee mit unglaublicher Aussicht auf den Hafen haben wir uns etwas beschnuppert. Natürlich ging es hauptsächlich ums Nähen, Fotografieren und Bloggen… Und dann haben wir bestimmt 1,5 Stunden fotografiert…

Auf diesem Bild ist eine Socke versteckt….

Auf jeden Fall ist es mal eine tolle Erfahrung, von jemand anders fotografiert zu werden! (Für meinen Fotomann war es allerdings auch komisch, denn ursprünglich hätte ich ihn gerne mal an Frau Küstensocke ausgeliehen – er musste an diesem Tag zu Hause bleiben…) Für mich auch eine Premiere, denn ich fotografiere nicht selber, und habe kaum Ahnung davon. (Ich habe mir alle Mühe gegeben – schaut doch mal bei Frau Küstensocke, sie hat sich auch wieder ganz tolle Kleider genäht!!!)

Es war ein großartiger Nachmittag, und an dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön!!! Solche Dinge bereichern das Leben! Verabredet euch mit anderen Nähverrückten!

Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, welches Kleid ich zu dem Geburtstag anziehen werde…

Endlich ist wieder MMM!!! Der ist durch den monatlichen Rhythmus noch mehr besonders und kostbar geworden! Ich freu mich so!

Seid gegrüßt, Sarah

 

Autor: Sarah Heib

Hamburger Deern mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei kinder genäht und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind nr.2 spärliche) Freizeit krativ zusammen zu bringen. Die Fotos macht also der Mann, und da wird sicher der ein oder andere Familienausflug draus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

21 Gedanken zu „„Heibchen an Küste“ mit Glamour Kleid (Burda)“

  1. Nun hast du zwei tolle Kleider und die Entscheidung welches zur großen Feier zu tragen, wird wahrscheinlich nicht einfach. Aber die erste Wahl gefällt mir auch am besten. Das rosefarbene passt super und mit dem Jäckchen schaut es sehr festlich aus.
    Und ihr beiden so nett vereint hier am MMM zu sehen freut mich besonders.
    lG Silke

  2. Ach, das ist so ärgerlich, dass eure Kameraausrüstung nicht wieder aufgetaucht ist!
    Das rosa Kleid ist sehr elegant, vielleicht sieht es deshalb so ungewohnt an dir aus, weil dein Stil doch sonst ein ganz anderer ist. Vielleicht ist es auch die Farbe, auf den Bildern passt auch viel besser zu dir. Apropos Bilder: Klasse sind die geworden! Ihr habt echt Model-Fähigkeiten. LG Christiane

  3. Ich finde das Rose Kleid steht dir ausgezeichnet vom Farbton. Und warum auch nicht mal so im Alltag wenn es passt anziehen. Das Umfeld wird gleich deutlich höfflicher wenn man besonders schick und adrett gekleidet ist. (bin mal ungeplant im Ballkleid Schuhe und Make up kaufen gewesen und die Verkäuferinnen waren im Vergleich zu normal extrem freundlich und hilfsbereit)

    lg Sabine

  4. Deine Kleider gefallen mir sehr, übrigens auch das aus rosa Stoff. Und das obwohl ich ein „Rosaverächter“ bin. Der Schnitt des Burdakleides steht dir sehr gut.
    Viel Vergnügen bei der Geburtstagsfeier.
    Gruß Mema

  5. Zwei wirklich tolle Kleider! Den Hinweis zur Schlitzlänge speichere ich gleich mal ab. Denn dieser Schnitt hängt hier auch noch irgendwo in der Warteschleife. Dein rosa Exemplar finde ich sehr schick. Die Struktur im Stoff macht es interessant und auch ganz anders als das Original, bei dem mich die Perlenverzierung immer an einen Patronengurt erinnert. 😀 Ich kenne das, wenn man einen Stoff im Sale sieht und sich plötzlich Dinge vorstellen kann, an die man früher nie gedacht hätte …
    Sicher ist das rosa Kleid nicht so vielseitig wie das dunklere, aber für den passenden Anlass sehr hübsch. Und deswegen würde ich an deiner Stelle den Anlass auch nutzen, um es zu tragen. Das bordeauxfarbene kann schließlich jederzeit ausgeführt werden.
    Tolle Fotos übrigens, und ganz viel Mitleid für den Verlust der Kameraausrüstung. Wie gemein! Aber das Leben geht weiter und wenn neue Technik erspart ist, ist die dann dank technischem Fortschritt noch viel toller als die ältere war. 😉

    LG Doro

  6. Oh, dann teilen wir uns heute ja quasi unser erstes Mal.. also das erste Mal Etuikleid 🙂 Ich finde das rosane ehrlich gesagt schöner, weil ich finde, dass der Stoff dem Schnitt etwas mehr gerecht wird – dennoch ist die Farbe des dehnbaren Kleides eine Wucht!

    Viele Grüße, Anne

  7. Was für ein schöner persönlicher Post. Der Verlust der Kamarausrüstung ist wirklich ärgerlich, aber wie Du schon so schön schreibst, Du hast ja Deinen Fotografen noch. Und wie nett, dass so ein Näherinnentreffen mit Küstensocke zu Stande kommt.

    ..zu den Kleidern. Das rosafarbene Kleid finde ich richtig, richtig schick. Zweifellos mein Favorit. Und Kleider zu Feiern trägt man eben nur zu Feiern. Du siehst klasse darin aus!!
    LG Uta

  8. Also ich würde das rosa Kleid anziehen! Es steht Dir sehr gut und mit den dunklen Haaren passt das gut, finde ich. Wobei beide toll aussehen. Den Schnitt hab ich auch, vielleicht sollte ich mein Stofflager mal nach was passendem durchstöbern. Das weinrote gefällt mir auch sehr gut, aber da es wie Du schreibst etwas zu weit ist, würde ich beim Familienfest das Kleid mit mehr „Schneiderkunst“ dahinter anziehen 😉 Das mit euerer Kameraausrüstung ist ja blöd! Mir ist sowas mit meinem Mountainbike passiert; als ich die Hoffnung aufgegeben hatte und mir ein neues gekauft hab, wurde das alte wieder gefunden.
    LG
    Martina

  9. hach sooo schön! Dein Kleid kann ich gar nicht genug bewundern! Du hast den Schnitt großartgig für Dich umgesetzt und so perfekt genäht mit den Belegen und so, das macht echt was her! Beide Kleider finde ich sehr schön!!! Am besten Du trägst beide bei der Feier – früher war es ganz normal, dass sich frau mehrfach am Tag umzieht 😉 LG und ich hoffe wir treffen uns bald mal wieder für Fotos oder einfach so. Kuestensocke

  10. Beide Kleider sind wunderschön – ich würde Dir beide sofort mausen… Oh, schlechter Scherz angesichts Eures Kameraverlustes, sorry. Aber ehrlich, die Kleider sind so schön geworden und zum Fest unbedingt das rosafarbene tragen! Und auf keinen Fall färben – wenn da was schief geht und es nicht gleichmäßig wird, wäre das so bedauerlich, lass es so und hole es in Deinen rosa Momenten aus dem Schrank. Ganz schöne Fotos habt Ihr gemacht und um das Treffen mit Frau Küstensocke beneide ich Dich. Liebe Grüße von Ina

  11. Ich kann Dir nur zustimmen. Es macht wirklich Spaß solche Kleider zu nähen und das Ergebnis kann sich, finde ich, mehr als sehen lassen. Ich plädiere zum Geburtstag für das Rosa-Kleid. Gut schaust Du darin aus. LG Manuela

    1. Abstimmung closed, es ist entschieden…;-) ihr habt ja alle recht also ich ziehe das rosa Kleid an und lass es so!!! danke für die kleine Hilfe… lg Sarah

  12. Dieses Kleid sehe ich jetzt immer wieder, es ist wirklich ein spannender und schöner Schnitt. Beide Exemplare sind dir supergut gelungen und beide stehen dir ausgezeichnet. Ich finde es garnicht schlimm, wenn ein Kleid einen Tick weiter ist, so hast du doch irgendwie 2 verschiedene Kleider. Ich würde nur zu dem rosa Kleid eine farblose Strumpfhose oder irgendwas helles tragen. LG Anja

  13. Zwei tolle Kleider – ich glaube, ich könnte mich da nicht entscheiden 😉 Das dunkle mag ich von der Farbe her besonders gern, tragen kannst Du alle beide sehr gut und mit der feinen Strickjacke sieht auch Nummer eins sehr sehr chic aus.
    Das Verlorengehen der Kameraausrüstung ist ja fies – ich würd wohl Rotz und Wasser heulen. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass sich der Finder vielleicht doch besinnt oder Ihr mit etwas Glück zu entsprechendem Ersatz kommt. Da hängt ja auch irgendwie das Herz dran.
    LG
    Frieda

  14. Ich finde beide Kleider sehr schön an dir! Spricht echt nichts gegen rosa finde ich 🙂 den Schnitt habe ich jetzt such schon ein paar mal gesehen und jedes mal finde ich ihn besser 🙂 Echt doof mit dem Equipment, ich drücke euch die Daumen, dass sich noch jemand meldet! Und die Frau Küstensocke Bilder sind sehr hübsch geworden 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

  15. Die Kleider haben eine tolle Passform und stehen Dir ausgezeichnet. Bei dem rosafarbenem Kleid gefällt mir persönlich die Farbe Deiner Strumpfhose und Schuhe nicht. Aber ich denke, dass Du die evtl. so kombiniert hast, damit Du Dich in dem zweiten Kleid gleich mitknipsen kannst.

    Ihr zwei hattet bestimmt viel Spaß am Hamburger Hafen 🙂

    Die Kleider sind wirklich toll!! Viel Spaß beim Ausführen

    LG
    Sandra

  16. Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschliessen- das rosa Kleid ist toll, vor allem mit dem Bolero so schön kombiniert. Deine Bedenken mit der Farbe kann ich aber gut nachvollziehen, ich hatte die gleichen Gedanken, als ich mir einen rosa Rock genäht habe. Aber rosa geht super im Alltag!
    Das mit der Kameraausrüstung ist ja echt zu ärgerlich. Vielleicht tröstet Euch ja der Gedanke, daß das eine von den Geschichten ist, die man 10 Jahre später immer wieder gerne und amüsiert erzählt. Es sind nur Gegenstände, die kann man ersetzen.
    LG Barbara

  17. Was für ein schöne Geschichte zu zwei wunderbaren Kleidern.
    Nähen verbindet eben und ich kann mir vorstellen was für schöne Stunden Ihr gemeinsam hattet.
    Ich durfte die liebe Frau Küstensocke auch schon 2x treffen.

    Ich finde ja beide Kleider echt super, aber es ist wirklich unglaublich wie unterschiedlich die beiden allein aufgrund der Stoffwahl wirken.

    Viele lieben Grüße
    Elke

  18. Wow, wirklich ein wunderbares Ergebnis, sowohl in rot, als auch in rosa.
    Bitte nicht färben; ich finde die zarte Farbe an deinem Typ sehr schön und hoffe, du kannst dich noch damit anfreunden.
    Und es tut mir sehrsehr leid um eure Fotoausrüstung; vielleicht taucht sie ja doch noch wieder auf.
    LG von Susanne

  19. Beide Kleider gefallen mir gut an dir! Das in Rosa zusammen mit der gestrickten Wickeljacke ist eine ganz zauberhafte Kombi und ich schließe mich der Idee an, vielleicht keine dunkle Strumpfhose dazu zu kombinieren. Egal für welches du dich entscheidest, du wirst top angezogen sein auf der Feier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.