Ein Kleid zum Fest? Weihnachtskleid Sew Along 2017

Schneidern, Hämmern, Basteln – überall im Haus ,

Man trifft hin und wieder schon den Nikolaus  

 Ja, ihr wisst Bescheid! Macht euch jetzt bereit:         

Bis Weihnachten, bis Weihnachten ist es nicht mehr weit….

 

Genau genommen sind es noch 34 Tage, OMG…

Der Weihnachtskleid Sew Along vom MMM im letzten Jahr war eine sehr schöne Erfahrung! Ich bin immer noch sehr glücklich mit dem damals entstandenen Kleid:

Burda Kleid 7080 genähtIch mache heute auf jeden Fall mal beim ersten Treffen des diesjährigen WKSAL mit… Es geht ja heute zunächst mal „nur“ um die Inspiration! Haha, ich drehe jetzt schon durch, meine Wunschliste wird ins Unendliche ausarten…

Nach einer zweiwöchigen Zwangspause in der ich NICHTS genäht habe, hat sich hier einiges angestaut, (und wir Alle wissen, was in den nächsten Wochen noch ansteht…) aber ich bin auch voller Tatendrang! Ich lasse mich mal überraschen, ob es rechtzeitig zum Fest fertig wird.

Aber davor stehen noch zwei große Hürden: Die Entscheidung (welcher Schnitt) und den geeigneten Stoff zu finden… (Denn anders als im letzten Jahr habe ich weder Schnitt noch Stoff feststehend!)

Vorab noch: Weihnachten ist bei uns zu Hause nicht besonders festlich, Heiligabend kann ich auch gut in Jogginghose verbringen… Beim Familientreffen habe ich zunehmend mehr Lust mich auch mal etwas „raus zu Putzen“, aber jeder kann bei uns anziehen was er/sie will… Richtig Sinn macht es ein Kleid zu nähen, dass ich auch bei der Arbeit tragen kann. Im Pflegeheim feiern wir mit den Bewohnern Weihnachten. Die freuen sich immer sehr, wenn die Mitarbeiter sich auch richtig schick anziehen und legen meistens selber viel Wert darauf…  Vielleicht ist es auch so ein Generationsdings – wobei ich glaube, dass einfach jede Familie so ihre Traditionen hat.

Zu meinen Schnitten… Ich unterteile sie mal in zwei Gruppen.

Die ersten drei Kleider sind vielleicht so etwas wie Etuikleider:

Kleid 1, aus der BurdaStyle 8 2017, ich glaube es wird total schwer, so einen Effektstoff zu finden!!!

Kleid 2, aus der Burdaeasy HW 2014, find ich eigentlich total cool! Ich muss dabei ein bisschen an Raumschiff Enterprise denken, aber für die Arbeit vielleicht nicht so geeignet…

Kleid 3, auch aus BurdaStyle 8 2017, ein bisschen langweilig im Vergleich zu allen anderen Kleidern, aber ich finde es trotzdem schön… Ich verstehe allerdings nicht so ganz warum es Schwierigkeitsgrad 4 bekommen hat, das verunsichert mich etwas.

So, Achtung: Die nächsten drei Kleider sind ganz wo anders angesiedelt... Ich stehe auch auf weit schwingende Röcke und habe zum Geburtstag einen Petticoat bekommen… Unter das Kleid vom letzten Jahr passt er leider nicht gut, aber ich hätte die Hoffnung, das es bei einem dieser drei Kleider ganz gut aussehen würde:

Kleid 4, Simplicity 7717, Anleitung ist auf deutsch, allerdings weiß ich nicht, wie praktisch so ein Kragen ist, wenn man noch etwas darüber anziehen möchte… Der Schnitt gefällt mir sonst sehr!

Kleid 5, Butterik 6412, Find ich auch richtig gut! Anleitung allerdings nur auf englisch, und meine größte Sorge ist, dass der Ausschnitt bei nicht vorhandener Oberweite nicht gut aussieht…

Kleid 6, Butterik 4790, Anleitung auch nur auf englisch allerdings sieht dieser Schnitt sehr einfach aus und ist damit wiederum reizvoll… Es ist so eine Art Wickeldings, und man könnte auch mit den zwei Stoffen spielen!

Ach ja, das wird noch eine schwere Entscheidung! Und dann hängt es davon ab welchen Stoff ich finde… Heute ist zumindest schon mal Stoffmarkt in Hamburg! Ich werde also schauen… Gut also, dass ich es wahrscheinlich erst später schaffe die ganzen Pläne der Anderen herrlich Verrückten anzuschauen, sonst spukt noch mehr Zeug durch mein Gehirn… Falls aber doch noch Jemand einen schönen Kleiderschnitt für einen Petticoat hat, der zu mir passen könnte: Her damit!

Egal wie ich mich entscheide, ich bin sicher: Mein Kleid wird mich was lehren…

Einen schönen Sonntag für euch alle!

Sarah

Autor: Sarah Heib

Hamburger Deern mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei kinder genäht und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel „Scheibchenweise“ tragen können: hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind nr.2 spärliche) Freizeit krativ zusammen zu bringen. Die Fotos macht also der Mann, und da wird sicher der ein oder andere Familienausflug draus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen… Man lernt nie aus! Und das ist schön… Also viel Spaß

20 Gedanken zu „Ein Kleid zum Fest? Weihnachtskleid Sew Along 2017“

  1. Viele schöne Ideen. Nur beim letzten Kleid möchte ich vorwarnen, den ich habe es vor zwei Jahren genäht. Es sind viele Anpassungen notwendig, dass es wirklich gut sitzt. Also nicht gleich in den Originalstoff schneiden und ich kann nur ein Unterkleid dazu empfehlen, sonst besteht die Gefahr das vom unteren Rockteil der Stoff nach oben. Nichts destotrotz ein schöner Schnitt, der leider nicht wie angegeben bzw verkündet so ratzfatz genäht wird.
    lg Sabine

  2. Das ist ja Mal eine spannende Auswahl!
    Schwer zu entscheiden, ich finde das Star Trek Kleid 😉 toll und das Butterick ist auch super schön.

    Ich bin sehr gespannt, wir du dich entscheiden wirst

    LG Nadi

  3. Huch, da ist aber wirklich ein echter Sprung zwischen der ersten und der zweiten Gruppe 😉 Ich plädiere eher für etwas Petticoattaugliches. Und tatsächlich würde ich Dir das Walk-Away-Dress (also das dritte Modell) empfehlen. Das Kleid wird quasi an der Schulter gedoppelt und dann gewickelt – es sitzt tatsächlich oftmals eher mäßig, aber aus meiner Sicht ist das Hauptproblem an diesem Kleid die fehlende Ausformung für große Brüste. Wenn man dieses Problem nicht hat, dann glaube ich ist das Kleid tatsächlich ein echtes Zeitwunder und ich fände es spannend zu sehen 🙂 Es gibt ganz viele Beispiele dieses Kleides im Netz zu finden – ich würde da dann auch mit zweierlei Stoff arbeiten (so umgeht man die Gefahr, dass es am Ende zu kittelig aussieht).

    Aber mit der Auswahl wird wohl jedes Kleid, auf das Deine Wahl am Ende fällt, ein Hit 🙂

  4. Kleid 3 ist mein absoluter Favorit. Ich find es gar nicht langweilig. Eventuell kannst Du vielleicht einen aufregendsten Stoff wählen. Ich liebäugeln mit dem Schnitt auch schon seit Erscheinen. Und so ein Knoten ist nicht so easy zu nähen. Hab ein ähnliches im Sommer genäht und das war nicht ohne. Der Aufwand lohnt aber! Bin gespannt, wie Du Dich entscheidest. LG Anke

  5. Interessante Auswahl :D…ich persönlich finde das letzte auch am interessantesten. Ich meine, das wäre auch mal beim „Great British Sewing bee“ genäht worden. Schon da fand ich es faszinierend.
    LG Andrea

  6. Also zu Kleid Nr. 5 kann ich sagen, der Ausschnitt ist wirklich massiv und ich habe nun nich grade wenig Vorbau.
    Ich bin auch beim Nähen 2 Größen runter gegangen, die 2,5 inch Pattern ease (immerhin fast 6 cm) sind definitiv zuviel. Ich habe auch auf meinem Blog ausfürlich darüber berichtet, falls du Erfahrungswerte brauchst.
    Mir persönlich gefallen ja die „Petticoat-Kleider“ auch besser, Nr. 6 habe ich auch zu Hause liegen. Da würden mich Erfahrungswerte auch interessieren.
    Bin gespannt wofür du dich entscheidest.

  7. Zu den Gertie Schnitten kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass sie für große Oberseiten konzipiert sind. Zumindest der den ich gerade genäht habe. Musste gut 4 cm an Weite je Brust rausnehmen 😉 das könnte also gebastel werden.. Ich glaube mir gefällt der letzte Schnitt am besten, oder das Wickelkleid von Burda! Ich freue mich auf jeden Fall schon den Entstehungsprozess zu verfolgen, egal welcher Schnitt es wird!
    Liebe Grüße
    Katharina

  8. Ich scheine die Einzige zu sein, die fasziniert von Schnitt 1 ist, der hat eine wirklich tolle Schnittführung, aber bloß kein Glitzerstoff, er würde vermutlich auch in ganz schlicht und bequem in Sweat gut aussehen. Dieses Heft hole ich mir echt nochmal in unserer Bibliothek. Anhand der technischen Zeichnung erkennt man mehr als auf dem Foto. Dein Kleid vom letzten Jahr ist toll. LG Anja

  9. Mir gefallen Kleid 1 und Kleid 3 am besten.
    Kleid 1 kann ich mir auch gut mit „normalen“ Stoff vorstellen. Und Kleid 3 ist so schön kaschierend für gutes Weihnachtsessen.
    Lg Iris

  10. Die ersten beiden Schnitte sind für mich echte Herausvorderungen. Da bin ich gespannt. Mit Butterick 6412 habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Das saß nicht. Dir viel Erfolg!! LG, Nina

  11. Mir gefällt Nr 2 und Nr 4 am besten. Schnitt Nr 4 liegt hier auch noch rum und wollte mal ein Weihnachtskleid werden.
    Beim 50s Wickelkleid gebe ich zu bedenken, dass es nicht sehr gut für grosse Petticoats geeignet ist. Das Rockstück vorn ist ist kein Teller, eher viereckig und wird um den Körper gewickelt. Wenn man da drunter ein Pettycoat zieht, wird das Kleid nicht gerade gut sitzen. Ich musste dazu auch mit kleiner Oberweite eine Menge Anpassungen machen.

  12. Ich würde mich über ein Petticoatkleid freuen. Gerade das letzte Kleid gefällt mir unheimlich gut. Aber sicherlich machen diese Kleider – auch wg der angesprochenen Anpassungen – auch richtig viel Arbeit!
    Ich bin gespannt!
    LG Uta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.