Carmen – eine große Liebesgeschichte…

Carmen Oberteil genäht

Carmen – das ist auch der Titel einer der beliebtesten Opern die es gibt – davon habe ich keine Ahnung, aber Carmen als Schnitt…

ist für mich auf jeden Fall eine große Liebesgeschichte… Meine 2 neuen Oberteile möchte ich euch heute zeigen. Sie drehen abwechselnd die Runde in der Waschmaschine und sind im Dauereinsatz.

Carmen Oberteil genäht
mein neues Carmenoberteil

Diese langärmelige Version ist aus einem sehr dünnen „flutschigen“ Jersey mit Punkten. Meine neue Bernina hat das ohne Obertransport gut geschafft! Ich glaube der Stoff ist sehr hochwertig, ich habe ihn bei einer Ladenauflösung für nur 3 Euro pro Meter erstanden!Carmen Oberteil genähtEr ist herrlich weich und fällt wunderbar fließend. Ich mag diesen gerafften Ausschnitt mit Bindeband.

Carmen Oberteil genäht
Carmen Oberteil

Der Schnitt ist übrigens aus dem Buch „Näh dir dein Kleid“ von Rosa P. ! Dank der tollen Beispiele die hier im Netz schwirren, bin ich darauf aufmerksam geworden. Es ist das Carmenkleid, die Passe habe ich um 25 cm verlängert.

Carmen Oberteil genäht
Carmen Oberteil

Die zweite Version ist mit kurzen Ärmeln:

Carmen Oberteil genäht
Carmen Oberteil

Hier habe ich den Rest von meinem Onion Wickelkleid vernäht. Ich hatte genau die 2,50m, die dafür laut Anleitung notwendig gewesen wären, habe aber so viel übrig behalten, dass ich dieses Oberteil noch nähen konnte! (Ein Ärmel ist nicht im Fadenlauf zugeschnitten, weil es der absolute Rest war – fällt nicht auf!) Der Jersey ist viel dicker und fällt ganz anders, aber auch das mag ich!

Carmen Oberteil genäht
Carmen Oberteil uni

So jetzt freue ich mich weiter über diese gelungenen Projekte und schaue ich mich weiter nach neuen Ideen um… Ab damit zum RUMS

love the people

Sarah

Stoff Version 1 : weiß ich nicht, Version 2: Stoffe.de

Schnitt: Carmenkleid aus Buch „Näh dir dein Kleid“ Gr. M

Autor: Sarah Heib

Hamburger Deern mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei kinder genäht und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel „Scheibchenweise“ tragen können: hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind nr.2 spärliche) Freizeit krativ zusammen zu bringen. Die Fotos macht also der Mann, und da wird sicher der ein oder andere Familienausflug draus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen… Man lernt nie aus! Und das ist schön… Also viel Spaß

2 Gedanken zu „Carmen – eine große Liebesgeschichte…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.