Blaue Blumen auf Basic Bluse!

Kibadoo basic blusenshirt genäht

Zwei Wochen ohne Handarbeiten?…. Kann ich nicht!

Also habe ich im Urlaub gestickt…

(Dieser Beitrag enthält Werbung indem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne.)

Kibadoo basic blusenshirt genäht

Nora beschrieb es mal so: „Eine 80 Jährige, gefangen im Körper einer 30 Jährigen…“ Das trifft es sehr gut, bloß mit den „30“  haut es nicht mehr so ganz hin… Und wenn ich bei der Arbeit meine Bewohnerinnen befrage, war „Sticken“ früher echt angesagt…

Und was soll ich sagen, es macht Spaß! Aber von Anfang an… Zwei Wochen Urlaub, zwei Wochen ohne Nähmaschine? Geht nicht… Da bin ich vorher noch zu Karstadt und habe mir eine Grundausrüstung zum Sticken besorgt. (Stickrahmen, Perlgarn und Sticknadeln.)

Eine grobe Vorstellung hatte ich, als ich letztes Jahr das Basic Blusenshirt von Kibadoo bei Andrea gesehen hatte. Also habe ich mir beim letzten Stoffmarktbesuch im Frühling weißen dünnen Leinen mitgenommen.

Es sind ja nur drei Schnittmusterteile, von den Belegen mal abgesehen. Das Vorderteil habe ich zu Hause vorbereitet, d.h. zugeschnitten und versäubert. Und dann habe ich im Urlaub immer mal wieder abends und zwischendurch an den Blumen gestickt. Etwa gut eine Woche hat das gebraucht.

Ich habe die einzelnen Blumen dabei immer direkt mit Bleistift auf dem Stoff angezeichnet und drauf los gestickt. In der Bücherhalle hatte ich mal kurz ein Buch dazu durchgeblättert, und dann: „learning by doing“… Das ist hier glaube ich der Plattstich und der Knötchenstich, aber sicher bin ich mir jetzt nicht…

Kibadoo basic blusenshirt genäht

Das Muster ist nicht symmetrisch, die Blumen noch nicht perfekt, aber ich liebe dieses Kleidungsstück!!!

Kibadoo basic blusenshirt genähtIch habe übrigens die Tunikalänge gewählt. Genäht war sie dann an einem Abend (Gr.36). Die Anleitung war mir schon vertraut- ich habe schon zwei Kleider nach diesem Schnitt genäht.

Das Bindeband hinten (habe ich schon bei meinen Kleidern hinzugefügt) gehört einfach dazu finde ich.

Kibadoo basic blusenshirt genähtMit dem kleinen Schlitz am hinteren oberen Halsausschnitt kann man noch farbliche Akzente aufgreifen, wie hier mit der Blauen Schlaufe und dem Knopf…

Kibadoo basic blusenshirt genäht

So ein richtiges „Slowfashion“ Teil ist es irgendwie trotzdem nicht, ich hätte gedacht, die Stickerei dauert länger…

Kibadoo basic blusenshirt genäht

Ich habe meine Blumentunika schon ein paar mal getragen, und dafür Komplimente bekommen… Jetzt geistern in meinem Kopf schon so diverse weitere Stickideen herum. Hahaha…

Die Fotos sind nach einem anstrengenden, aber schönen Family-Aktion Tag entstanden. Da schaue ich einfach nicht mehr entspannt… Manchmal müssen dann ein paar „Lockerungsübungen“ gemacht werden…

Kibadoo basic blusenshirt genäht

Damit schicke ich euch fröhliche Grüße, und sage mal:

„Vielen Dank, für die Blumen, …“

Alles liebe, eure Sarah

Kibadoo basic blusenshirt genäht

Verlinkt bei Sewlala und Du für Dich am Donnerstag.

 

Autor: Sarah Heib

Wenn du bei mir kommentierst freue ich mich riesig und du erklärst dich gleichzeitig mit der Speicherung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Näheres findest du unter der Datenschutzerklärung. Heibchenweise ist: Eine "Hamburger Deern" mit Nähleidenschaft. Bisher hab ich viel für meine zwei Kinder genäht, und seit Kurzem entdeckt, wie toll es ist für mich selber zu nähen. Der Blog hätte auch gut den Titel "Scheibchenweise" tragen können: Hier sind Scheb und Heib kreativ. Für uns eine tolle Möglichkeit unsere (nach Kind Nr.2 spärliche) Freizeit kreativ zusammen zu bringen... Die Fotos macht also der Mann, und da ergibt sich der ein oder andere Familienausflug daraus. Warum bloggen? Wenn ich einen neuen Schnitt ausprobiere schaue ich gerne wie es anderen damit erging und würde meine Erfahrungen auch gerne teilen... Man lernt nie aus! Und das ist schön... Also viel Spaß

11 Gedanken zu „Blaue Blumen auf Basic Bluse!“

  1. Satinstich und französische Knötchen Stich, sagt mal schnell der Klugscheisser (vermutlich, bei den Knötchen gibt es drei Versionen). Wenn du aber noch mehr sticken möchtest, dann kann ich dir nur den Blog Stitch Floral empfehlen, die einzelnen Stiche erklärt die Bloggerin ganz wunderbar und schön anzusehen ist ihr Blog auch.

    Ich bin dann mal an meinen Rock mit Luneville Stickerei weiterarbeiten. Aber ich habe, obwohl mein erstes grosses Projekt noch nicht fertig ist, auch Blut geleckt und bin schwer am überlegen wo überall Stickerei passend würde.

    lg Sabine

  2. Die Frage ist ja jetzt: was hast du in der 2. Woche nur gemacht? 😀 Superschön ist deine Stickerei geworden, gerade auch weil sie nicht perfekt und symmetrisch ist. Was ne schöne Idee! Und die Tunika gefällt mir such insgesamt wirklich sehr gut! Bin gespannt was du als nächstes bestickst.
    Liebe Grüße
    Katharina

  3. Erinnert mich sehr an ein Lieblingsblüschen aus den 80ern, welches mir meine Eltern in Rumänien kauften. Die Blüten-Stickerei etwas folkloristischer, sprich bunter. Dein blaues Design wirkt ruhiger aber trotzdem besonders. Gefällt mir, genauso wie die schöne Erinnerung. Ich weiß auch noch nicht, was ich im Wanderurlaub mit meinen Händen mache. Stickrahmen und -garn liegen noch irgendwo…
    LG Ina

  4. Du bist echt der Knaller – mal eben im Urlaub ein Tunika bestickt…. und sooo sooo schön! Ein Traum. Bestickte Teile können ja manchmal auch etwas altbacken aussehen, Du hast es echt drauf – frisch und modern kommt Deine Tunika daher. LG Kuestensocke

  5. Das ist echt super schön geworden. Bekomme glatt Lust. Ich musste zu Grundschulzeiten noch Sticken lernen, deckchen, das war natürlich voll öde. So finde ich es super. LG Anja

  6. I love it! Kleid, Stickerei, Farben, alles. Witzig: ich hatte auch sowas ganz ähnliches mit im Urlaub, bin bloß nicht weit gekommen, da ich echt kaum Zeit hatte zum Handarbeiten… allerdings auch nicht Perl- sondern Stickgarn mit geteilten Fäden, das dauert schon ziemlich.

  7. Total coool! Mal eben eine Bluse bestickt… Die ist wunderschön geworden, schlicht, ruhig, besonders. Echt toll. Würd mich mega freuen, wenn Du sie auch bei meiner Linkparty „handgestickt“ verlinken würdest! lg, Gabi

  8. WOW! Was für eine tolle Tunika! Ich habe das Gefühl, Sticken wird wieder in Mode kommen. So viele tolle Stickereien laufen einem gerade über den Weg. Die Idee, die Stickerei mit in den Urlaub zu nehmen ist toll, das merke ich mir mal 🙂 Das letzte Mal habe ich vor ca. 25 Jahren gestickt, es wird Zeit!
    Ich bin gespannt, was du als nächstes bestickst.
    Liebe Grüße
    Kirsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.